Zeugen gesucht nach Überfall auf Brummi-Fahrer

Auf dem Parkplatz am Kronthaler Weiher haben Unbekannte versucht, einen Lkw-Fahrer zu überfallen. Die mutmaßlichen Täter gingen dabei äußerst rabiat vor. Der Überfall misslang, von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Ein 61-jähriger Kraftfahrer hatte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Fahrerhaus seines Lasters auf dem Parkplatz am Kronthaler Weiher/An der Melkstatt genächtigt. Gegen 4.30 Uhr morgens wurde er durch feste Schläge gegen die Fahrertür geweckt. Als er nachsah, stand zunächst ein junger Mann vor dem Lkw und bat ihn Türe und Fenster zu öffnen.

Nachdem der 61-Jährige das Fenster geöffnet hatte, um zu sehen, was denn passiert sei, stand plötzlich ein zweiter Täter mit gezogener Waffe da und bedrohte ihn. Voller Angst startete der Brummifahrer sein Fahrzeug und fuhr los. Dabei warf einer der beiden Unbekannten einen großen Stein durch die geöffnete linke Seitenscheibe, der den Geschädigten nur knapp verfehlte.

Der Stein knallte von innen gegen die Windschutzscheibe, so dass diese zersprang. Die beiden Täter werden auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt, sie sprachen deutsch und waren dunkel gekleidet. Auffallend waren die übers Gesicht gezogenen dunklen Strickmasken mit Schlitzen für Augen und Mund.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 08122/968-0.

Quelle dieses Artikels klick hier : idowa

Zur Werkzeugleiste springen