Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flüssiges Aluminium

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flüssiges Aluminium

    Gestern war es ein grosses Thema in den Nachrichten - ein Lkw hat flüssiges Aluminium auf die A1 gekippt, durch einen Unfall.

    Tagesschau

    n-tv

    WDR

    Was ich nicht verstehe - warum muss dieses Zeugs in geschmolzenem Zustand transportiert werden???

    Wikipedia sagt, dass Aluminium bei 660 °C schmilzt - kann man das nicht bei Umgebungstemperatur transportieren, als festen Block, und dann vor Ort nach Bedarf einschmelzen?

    Ist jemand von euch in dieser Branche und kann mir das erklären?
    Hier kannst du deinen Punktestand in Flensburg erfahren.

  • #2
    AW: Flüssiges Aluminium

    Was nicht alles ne Sondergenehmigung für Sonntags bekommt, *kopfschüttel*....
    Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!:)

    Kommentar


    • #3
      AW: Flüssiges Aluminium

      Ich hab mal in einer gießerei gearbeitet. Das sind große mengen, die man nicht einfach so mal eben wieder warm machen kann. Diese öfen, sei es jetzt stahl oder alu oder was auch immer, die laufen rund um die uhr. Auch sonntags und heilig abend, silvester oder ostern. Die kann man nicht einfach runterfahren. Die laufen jahre ununterbrochen und werden nur zur wartung, neu ausmauern und was noch ausgeschaltet. Das ist eine staatsaktion, so einen ofen abzuschalten und wieder anzufahren. Und die nachfolgenden produktionsschritte wie gießen, walzen oder schmieden müssen dann natürlich mitlaufen. Es gibt sicherlich ganz andere dinge, wo man sich fragen sollte, ob das wirklich nötig ist, den fahrer mit sowas am sonntag durch die gegend zu schicken.

      Kommentar


      • #4
        AW: Flüssiges Aluminium

        Als Fahrer würd ich mir nach dieser Havarie lieber was weniger
        Gefährliches suchen, nen Castor Transporter oder so...
        "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"

        chinesisches Sprichwort

        Kommentar


        • #5
          AW: Flüssiges Aluminium

          Neugierig geworden habe ich mal geschnüffelt.
          Es geht offenbar darum, das Alu in verschiedenen Betrieben zu schmelzen und zu verarbeiten. Wie Klaus schon erwähnte, sind die Schmelzöfen sehr aufwendig.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%...etalltransport
          Flüssigmetalltransport ist die fachsprachliche Bezeichnung im Gießereiwesen für den Transport einer Metallschmelze nicht lediglich innerhalb des Werks,[1] sondern über eine längere Wegstrecke nach außerhalb des Schmelzbetriebs liegenden Verarbeitungsstätten.

          http://www1.wdr.de/themen/aktuell/un...rrung-102.html

          Transport von Aluminium

          Der Transport von flüssigem Aluminium ist nichts Außergewöhnliches, er gehört zu den Gefahrgut-Transporten in Deutschland. In speziell isolierten Behältern wird das flüssige Metall dabei von den Hütten in die weiterverarbeitenden Betriebe gebracht. Abnehmer ist beispielsweise die Autoindustrie. Es stellt sich jedoch die Frage, wie häufig die Behälter überprüft werden. Die Gefahrgutexpertin Margarete Piekulla sagte dem WDR, dass diese Behälter "ziemlich alt" sind, "die sind wirklich sehr, sehr lange in Benutzung." Laut Gefahrgutverordnung müssen die Behälter alle sechs Jahre überprüft werden. Aber im Gegensatz zu Pkw bekommen sie keine TÜV-Plakette, die den nächsten Prüfungstermin festsetzt.
          Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich noch nicht ganz sicher.
          (A. Einstein)

          Kommentar


          • #6
            AW: Flüssiges Aluminium

            Die Folge dieser Entwicklung ist, dass eine Gießerei, die sich hierauf eingestellt hat, auch keine Warmhalte- und Gießöfen mehr benötigt und weitere beachtliche Kostenvorteile erzielt. Besonders vorteilhaft ist das System für größere Gießereien, die kontinuierlich arbeiten und große Stückzahlen herzustellen haben.
            (Wikipedia)

            Die "beachtlichen Kostenvorteile" sieht man oben auf den Bildern...
            Hier kannst du deinen Punktestand in Flensburg erfahren.

            Kommentar


            • #7
              AW: Flüssiges Aluminium

              Was haben "die beachtlichen Kostenvorteile " mit dem Unfall zu tun ? ? ?

              Kommentar


              • #8
                AW: Flüssiges Aluminium

                Zitat von oldie Beitrag anzeigen
                Was haben "die beachtlichen Kostenvorteile " mit dem Unfall zu tun ? ? ?
                Ganz einfach - die Giessereien sparen das Geld für das Einschmelzen und verlagern ihr Betriebsrisiko auf die Allgemeinheit (die Strasse).

                Wenn das Aluminium als Granulat oder in kleinen Barren transportiert worden wäre, wäre der Schaden bei Weitem nicht so hoch gewesen.
                Hier kannst du deinen Punktestand in Flensburg erfahren.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Flüssiges Aluminium

                  Also ich tendiere da auch richtung oldie. Ja schon, kostenvorteil. Aaaber, das zeug wird schon seit dem letzten jahrtausend auf stra§e und schiene transportiert. Sogar flüssiges eisen. Nur auf schiene, soweit ich weis. Ich stamme aus dem ruhrpott. Damals hat sich nie einer einen kopp gemacht. Die dampfenden waggons standen bei uns hinterm haus. Bahn ist nicht unbedingt sicherer. Wenn so ein kessel platzt und ich bin dabei, ist mir das wurscht, ob das ein kesselwaggon oder ein auflieger war. Warum ist der unfall eigentlich passiert? Wegen des aluminiums oder war es ein "normaler" unfall mit halt weitergehenden konsequenzen als sonst. Auch diese themen hatten wir hier schon. Siehe chemie unfall bei...ich glaub kassel. Rainer, kannst du bitte mal schaun und verlinken? Danke...

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Flüssiges Aluminium

                    Zitat von klausi Beitrag anzeigen
                    Auch diese themen hatten wir hier schon. Siehe chemie unfall bei...ich glaub kassel. Rainer, kannst du bitte mal schaun und verlinken? Danke...
                    Ich hab nur das hier gefunden - ist es der Thread, den du meinst?

                    http://www.brummionline.com/forum/sh...n-Meerestunnel
                    Hier kannst du deinen Punktestand in Flensburg erfahren.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Flüssiges Aluminium

                      Nee, das war ein unfall auf der A7. Trotzdem danke. Aber wenn sowas passiert, dann schlagen die wogen hoch. Heute geht man ins konsum und kauft fettlöser und kloreiniger und badreiniger und autoschmpoo (muß man sich mal vorstellen), mc gyver würde mit sowas einen häuserblock weg sprengen. Und wo verschwindet das? Gute frage. Im klo natürlich. Aber wenn mal ein tankwagen umfällt...naa klar schlimm...dann ist das geschrei groß. Das kann man dann von der geballten menge nicht mehr verheimlichen, was in die umwelt geht. Und alle machen nix anderes, nur umweltbewusster weil es nur kleine mengen sind, und auf der flasche ist ein frosch oder sogar ein engel.
                      Zurück zum thema. Ich halte diese transporte durchaus für geboten. Schon aus meiner geschichte und herkunft heraus. Sorry, kann da nicht anders. Aber...sinngemäß zitat von speedy, und da geb ich ihr recht, nicht zu fassen, was heute alles eine sonntagsgenehmigung kriegt. Was außer mopro (selbst die nicht) und bananen von mir aus ist sooo wichtig, daß fahrer für sowas ihr wochenende und sonntage opfern müssen. Das liegt an uns. Weil wir alles unbegrenzt, überall und zu JEDER zeit verfügbar haben müssen. Müssen? Was haben wir eigentlich früher gemacht? Das ist die eigentliche frage, angesichts dieses unfalls. Einen solchen transport halte ich sehr wohl für genehmigungsfähig. Und ja, es kann immer was passieren. Sogar im bett. Erfahrungsgemäß sterben da die meisten leute.
                      War das jetzt unsinn????sag mal was, derfel...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Flüssiges Aluminium

                        @rainer
                        Habs gefunden...A7 bei GÖ dicht....erstellt von norway am 19.12.2014. Das schlimmste an diesem unfall war, daß er den feiertagsverkehr beeinträchtigt hat.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Flüssiges Aluminium

                          Gerade im Bezug auf den Wiki-Artikel hat Rainer völlig Recht.
                          Wenn es nur um einen Kostenvorteil der Giessereien geht und sich die Produktionsabläufe auch anders gestalten lassen, dann mit weniger Gewinn, zahlt wieder die Allgemeinheit die Gewinmaximierung.
                          Haben wir uns da einfach dran gewöhnt?

                          Wenn wir davon ausgehen, dass die Bahn statistisch sicherer transportiert, würde ich ebenfalls zumindest den ADR-Transport auf Schienen bevorzugen, doch auch die Bahn hat bereits oft genug nachgewiesen, nicht das Ei des Kolumbus darzustellen und zB Eschede stellte wieder das Ergebnis der Kostenersparnis (Stichwort Radreifen und Inspektionen), oder ein Zeitarbeiter als Lokfahrer, der überfordert bei Köln einen Güterzug umgeschmissen hatte. Ein Hoch auf Ökonomie.

                          Haben wir Früher schon so gemacht?
                          Ich weiß nicht. Früher haben wir auf Bäumen gesessen, oder waren später mit Pferd und Wagen unterwegs. Auch da verursachten Menschen Unfälle, oder sind von Bäumen gefallen. Es war nur mehr Lametta ;)

                          Nachtrach ("Sach ma was Derfel ;) ) Ich meine, den Bericht über Monsanto und Glyphosan (oder wie das Gift heißt) hier gepostet zu haben .
                          Jedenfalls fallen in den Ställen reihenweise die Kühe um, die Bauern werden krank. "Stirb happy, Bruder, ein Teil der "freien Welt" verdient daran", "der Markt regelt das".
                          Tja, dann sollten wir die toten Kühe, dank Monsanto, doch einfach mal auf der A2 verwesen lassen wobei es mir weniger um die Kühe geht, sondern um ein Pflanzenschutzmittel, das letztlich UNS umbringt). Vielleicht regt wenigstens DAS noch jemanden auf.
                          Allerdings würde unsere ach so freie Gesellschaft sich wie Üblich über die Verkehrshindernisse aufregen und, wie Üblich, die Hintergründe einfach nicht raffen wollen.
                          Zuletzt geändert von don derfel; 18.08.2015, 23:03.
                          Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich noch nicht ganz sicher.
                          (A. Einstein)

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Flüssiges Aluminium

                            Weis nicht wie das geht mit den smilies...einfach fett grins...

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Flüssiges Aluminium

                              Zitat von don derfel Beitrag anzeigen
                              Wenn es nur um einen Kostenvorteil der Giessereien geht und sich die Produktionsabläufe auch anders gestalten lassen, dann mit weniger Gewinn, zahlt wieder die Allgemeinheit die Gewinmaximierung.
                              Haben wir uns da einfach dran gewöhnt?
                              Offensichtlich.

                              Wenn alles klappt bei dem Transport, streicht die Giesserei den Kostenvorteil ein.

                              Aber wenn es kracht, so wie hier, zahlt die Allgemeinheit, durch höhere Versicherungsbeiträge, durch Steuern (Polizei, Feuerwehr, Reparatur der A1).

                              Noch mal zum Mitschreiben: Wir zahlen. Immer. Und die Konzerne streichen die Gewinne ein. Das ist staatlich gewollte kapitalistische Umverteilung von unten nach oben.
                              Hier kannst du deinen Punktestand in Flensburg erfahren.

                              Kommentar

                              Werde jetzt Mitglied in der BO Community

                              Einklappen

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              2112 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 27, Gäste: 2085.

                              Mit 5.919 Benutzern waren am 06.12.2021 um 22:32 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Ads Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X