www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Borgsdorf
    Beiträge
    3.833
    Renommee-Modifikator
    33

    Pfeil Modulaufteilung Güterverkehr

    Die Kenntnisbereiche sind in Anlage 1 der BKrFQV vorgeschrieben.
    Die Aufteilung ist nicht explizit so vorgeschrieben, aber sie ist sinnvoll und wird in dieser Form auch meist praktiziert und angeboten. Die Verkehrsverlage nutzen für die Lehrmaterialien auch diese Aufteilung:

    Modul 1 – Eco-Training

    1.1: Kenntnis der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, Drehmomentkurven, Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich beim Schalten (ca. 1 h 45 min)

    Aus 1.2: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen (ca. 1 h 15 min) insbesondere:
    - Erzielen des besten Verhältnisses zwischen Geschwindigkeit und Getriebeübersetzung (ca. 1 h)
    - Trägheit des Fahrzeuges (ca. 15 min)

    PRAXIS
    1.3: Fähigkeit zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs
    Optimierung des Kraftstoffverbrauchs durch Anwendung der Kenntnisse 1.1 und 1.2 (ca. 4h)

    Alternative: Modul 1 ohne Praxisanteil

    1.1: Kenntnis der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, Drehmomentkurven, Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich beim Schalten (ca. 5 h)

    Aus 1.2: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen, insbesondere:
    - Erzielen des besten Verhältnisses zwischen Geschwindigkeit und Getriebeübersetzung (ca. 1 h)
    - Trägheit des Fahrzeuges (ca. 1 h)

    Modul 2 – Sozial(Vorschriften) für den Güterverkehr

    2.1: Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für denGüterkraft- oder Personenverkehr (ca. 3 h 30 min)

    2.2: Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr (ca. 3 h 30 min)

    Modul 3 – Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

    Aus 1.2: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen, (ca. 3 h)
    insbesondere:
    - Besonderheiten der Zweikreisbremsanlage mit pneumatischer Übertragungseinrichtung
    - Grenzen des Einsatzes der Bremsanlagen und der Dauerbremsanlage
    - kombinierter Einsatz von Brems- und Dauerbremsanlage

    PRAXIS (ca. 2 h)
    insbesondere:
    - Sitzposition und Spiegeleinstellung
    - Kurvenfahrten
    - Bremsen
    - Notbremsungen

    3.1: Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle (ca. 1 h)

    3.5: Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen (ca. 1 h)

    Alternative: Modul 3 ohne Praxisanteil

    Aus 1.2: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen, (ca. 5 h)
    insbesondere:
    - Besonderheiten der Zweikreisbremsanlage mit pneumatischer Übertragungseinrichtung
    - Grenzen des Einsatzes der Bremsanlagen und der Dauerbremsanlage
    - kombinierter Einsatz von Brems- und Dauerbremsanlage

    3.1: Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle (ca. 1 h)

    3.5: Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen (ca. 1 h)

    Modul 4 – Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi
    3.6: Fähigkeit zu einem Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt (ca. 3 h)

    3.7: Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung (ca. 1 h 30 min)

    3.4: Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung (ca. 1 h)

    3.3: Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen (ca. 1 h)

    3.2: Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen (ca. 30 min)

    Modul 5 – Ladungssicherung

    1.4: Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftfahrzeugs (ca. 7 h)
    MfG Der Tommy...
    ___________________________________________

    LKW-Fahrlehrer im Ruhestand... (seit 28.03.2012)

  2. #2

    Registriert seit
    06.10.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    608
    Renommee-Modifikator
    32

    Standard

    Moin moin,
    für alle, die diese dollen Module selbst bezahlen müssen und auf der Suche nach einem günstigen Anbieter sind, vielleicht ist das was für Euch:
    http://bkf-discount.de/

    Ich hab den gerade im Net gefunden, was günstigeres als 59 € / Modul ist mir noch nicht untergekommen.
    Da die Rummelsbude wo ich arbeite nicht aus den Socken kommt, werd ich wohl auch von dem Angebot gebrauch machen.
    Gruss, Anaconda.44

    Actros 1844 Chemietanker

  3. #3

    Registriert seit
    11.08.2013
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    25
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hallo,
    also habe Heute 7 Sunden damit zubringen müssen um mir diesen Schwachsinn anzuhören. 5 Module ! Wer sich solch einen Mist ausdenkt der kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Ein wirklich Loses Gequatsche über Dinge die JEDEM Bekannt sein müssen und auch sind. Ein paar Filmchen die schon Uralt sind und auch nur Werbefilme sind also keiner richtigen Beweisführung oder Neuen Wissen bringen. Außerdem kann man dieses auch im Internet sich ansehen. Meine Zeit kann ich auch Sinnvoller gestalten. Von den Kosten mal abgesehen. Also hoffe ich mal das es doch noch interessanter wird.

    LG
    Horst

  4. #4

    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Hünfeld
    Beiträge
    1.862
    Renommee-Modifikator
    171

    Standard

    Gefahrgutservice Osthessen in Kalbach(an der A66 bei Neuhof) kostet das Modul 55€ incl.Frühstück und Kaffee satt.
    "Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten!Der Kranke leidet niemals unter ihr,die,die leiden,sind die anderen!" Paul-Henri Spaak

  5. #5

    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    394
    Renommee-Modifikator
    22

    Standard AW: Modulaufteilung Güterverkehr

    In Leipzig kosten die Module EUR 60 pro Einheit, also EUR 300 insgesamt.

  6. #6

    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    BRD im Süden
    Beiträge
    157
    Renommee-Modifikator
    9

    Standard AW: Modulaufteilung Güterverkehr

    Vielleicht nicht das richtige Thema aber wollte nicht eine neues erstellen.

    Wie sieht den die aktuelle Meinung aus? Qualität der Schulung? Eher Fahrschule oder andere Massenanbieter? Kosten? Wird verpflegung gestellt? Gibt es Schulungsmaterial zum mitnehmen?

    Usw..

  7. #7

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.633
    Renommee-Modifikator
    226

    Standard AW: Modulaufteilung Güterverkehr

    Da gibt es einen ähnlichen Thread schau mal hier....vielleicht beantwortet das schon ein paar deiner Fragen
    https://www.brummionline.com/forum/s...lit%E4t-Module
    Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!

  8. #8

    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    BRD im Süden
    Beiträge
    157
    Renommee-Modifikator
    9

    Standard AW: Modulaufteilung Güterverkehr

    Zitat Zitat von Speedy79 Beitrag anzeigen
    Da gibt es einen ähnlichen Thread schau mal hier....vielleicht beantwortet das schon ein paar deiner Fragen
    https://www.brummionline.com/forum/s...lit%E4t-Module
    Danke Dir!

Ähnliche Themen

  1. BAG Bericht Arbeitsbedingungen Güterverkehr + Logistik
    Von JARU1969 im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 14:49
  2. Liste der Kenntnisbereiche für die Berufskraftfahrerweiterbildung im Güterverkehr.
    Von tommyk im Forum Der Berufskraftfahrer und seine Aus- und Weiterbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 19:11
  3. Masterplan Güterverkehr und Logistik vorgestellt
    Von Maro im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 20:55
  4. Bundesamt für Güterverkehr Informiert:
    Von JARU1969 im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 22:37
  5. Entscheidung über Streiks im Güterverkehr fällt am 2. Nov.
    Von JARU1969 im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 07:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada