www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57
  1. #1

    Registriert seit
    30.03.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    23
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Hallo zusammen, ich hoffe es geht dir gut und du hast ein paar Antworten oder auch Anregungen für mich.

    Zu mir, ich bin Anfang 40...und seit etwa 20 Jahren in der StahlIndustrie hier im Saarland im Wechselschichtdienst tätig.
    In der Branche steht ja zur Zeit auch alles ein wenig auf der Kippe...und der Schichtdienst fällt mir auch immer schwerer.

    Ich hätte ausserdem gerne am Wochenende frei...und einen normalen Arbeitstag....von mir aus..morgens um 6 Uhr oder 7 Uhr beginnen.
    Nachmittags um 16 Uhr oder 17 Uhr Feierabend.....

    Ich verdiene zur Zeit...etwa 2500 Netto...das ich mich mit den Vorstellungen die ich habe davon verabschieden kann ist mir klar.

    Ich bin aber bereit geldliche Einbußen einzunehmen...für ein freieres Leben ..und Lebensgefühl bei der Arbeit....
    Brummifahren könnte ich mir da gut vorstellen.

    Wie sieht es da aus...wenn ich jetzt den LKW Führerschein mit allem drum und dran machen würde...
    hätte ich gute Chancen auf dem Markt irgendwo gepflegt unterzukommen? Mit meinen Vorstellungen.
    Wie sähe mein Verdienst dann aus?

    Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus für eure Antworten.
    Geändert von Danzas78 (31.03.2020 um 12:18 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.633
    Renommee-Modifikator
    226

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Freies Leben? Vergiss es. Wenn du nur 10 Std Tage haben willst, dann mit viel Glück vielleicht höchstens im Werksverkehr oder Nahverkehr....und selbst da sind 10 Std nicht generell die Regel. Also bei denen Vorstellungen, hak Fernverkehr schon mal besser ab. Und Nahverkehr und Freiheit? Eher unwahrscheinlich.

  3. #3

    Registriert seit
    30.03.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    23
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Danke für deine Antwort.

    Ok, wenn ich jetzt im Nahverkehr bleiben würde.
    Was wäre denn dort die Regel...und möglich?

  4. #4

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.633
    Renommee-Modifikator
    226

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Meinst du jetzt den Lohn?Ist viel regional unterschiedlich. Ich habe keine Ahnung wie bei euch so die Durchschnittslöhne in der Branche liegen. Und hängt auch zum Teil davon ab was man fährt. Auch die Arbeitszeiten variieren je nachdem was man fährt. Auch im Nahverkehr kann es sein das Schichtdienst anfallen kann. Hast du dir denn schon mal nen Kopf gemacht was dir überhaupt Spass machen würde oder liegen würde? Mehr in Richtung Stückgut? Oder eher Baustellenverkehr? Oder ganz was anderes?

  5. #5

    Registriert seit
    14.08.2019
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    440
    Renommee-Modifikator
    31

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Im Nahverkehr hast viele Anfahrstellen, selbst Auf- und Abladen, Umschichten im LKW, jedesmal Ladungssicherung, unzählige Male ein- und Aussteigen, parkende PKW, die dir die Einfahrten zuparken, also viel Herumrangieren, Stress ohne Ende...
    Allzeit Gute Fahrt

    ..... -`҉҉´-
    ..-`҉҉´..)/.-`҉҉´- Martin

  6. #6

    Registriert seit
    30.03.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    23
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Der Lohn ist erstmal Nebensache..verhungern mag ich natürlich nicht...dennoch wäre für mich erst mal aussschlaggebend.

    Keine Schichtarbeit mehr....

    Morgens anfangen....von mir aus um 7 8 9 oder auch 10 Uhr ...und dann nach 8-10 Stunden Feierabend....geregelt.

    Samstag und Sonntag frei.

    Ja von dem was ich weiss ( ich kenne jetzt ja noch nicht alle Begriffe und Dinge der Branche) wäre denke ich Stückgut das ideale für mich.
    In der Firma aufladen....die Tour fahren...abladen....wieder zurück usw....

    Weiss jetzt ja nicht was es sonst noch für Möglichkeiten gibt

  7. #7

    Registriert seit
    30.03.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    23
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Zitat Zitat von Manni-Blue Beitrag anzeigen
    Im Nahverkehr hast viele Anfahrstellen, selbst Auf- und Abladen, Umschichten im LKW, jedesmal Ladungssicherung, unzählige Male ein- und Aussteigen, parkende PKW, die dir die Einfahrten zuparken, also viel Herumrangieren, Stress ohne Ende...
    Hallo Manni...Danke auch für deine Antwort.
    Das konnte ich jetzt ja zum Beispiel auch nicht wissen

  8. #8
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    1.654
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Hallo Danzas78,

    Daten zur Bezahlung von Berufskraftfahrern zu bekommen ist nicht einfach. Verläßliche Übersichtsdaten zu bekommen ist fast unmöglich. Deshalb sind die wenigen, verfügbaren Daten mit einer Reihe von Einschränkungen zu betrachten.
    Z.B. haben wir ein Thema: https://www.brummionline.com/forum/s...345#post226345

    in dem Du ein wenig nachlesen kannst. Darin gibt die DVZ (Deutsche Verkehrs-Zeitung) für das Saarland durchschnittlich um 2400€ Monatsgehalt an. Aber...
    Es werden nicht selten auch Anfangsgehälter um 1800€ brutto (!) angeboten, also deutlich(!) weniger als was Du aktuell netto angibst.

    Aber mich interessiert noch: Du hast aktuell noch keinen Lkw-Führerschein und keine Erfahrung, wenn ich richtig gelesen habe.
    Hast Du Dich mal schon umgeschaut, was Dich der Erwerb einer Fahrerlaubnis CE für gewerbliches Fahren kosten würde? Als ganz grobe Größenordnung wird häufig von 5000€ ++ gesprochen.

    Weil Stückgut in Diskussion kam.
    Da würde ich zwei Gruppen unterscheiden:
    Tagsüber Stückgut einsammeln und verteilen, üblicherweise belastend, Zeitdruck, viele Kunden.
    Nachts Stückgut innerdeutsch/international zu Verteilzentren bringen, natürlich auch enge Zeitfenster, aber halt wieder Nachtschicht. Entlohnung schätze ich überwiegend unterdurchschnittlich ein.

    Beide Gruppen schenken sich nichts, entweder im Ausreizen der maximalen Arbeitszeit und/oder der max. Lenkzeiten...
    Ich persönlich schätze, daß es im gesamten Stückgutbereich in Deutschland kein 25% Fahrer gibt, die in der 5-Tagewoche die 8h Arbeitszeit nicht überschreiten.

    Gruß
    Klaus

  9. #9

    Registriert seit
    30.03.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    23
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Zitat Zitat von hobbylenker Beitrag anzeigen
    Hallo Danzas78,

    Daten zur Bezahlung von Berufskraftfahrern zu bekommen ist nicht einfach. Verläßliche Übersichtsdaten zu bekommen ist fast unmöglich. Deshalb sind die wenigen, verfügbaren Daten mit einer Reihe von Einschränkungen zu betrachten.
    Z.B. haben wir ein Thema: https://www.brummionline.com/forum/s...345#post226345

    in dem Du ein wenig nachlesen kannst. Darin gibt die DVZ (Deutsche Verkehrs-Zeitung) für das Saarland durchschnittlich um 2400€ Monatsgehalt an. Aber...
    Es werden nicht selten auch Anfangsgehälter um 1800€ brutto (!) angeboten, also deutlich(!) weniger als was Du aktuell netto angibst.

    Aber mich interessiert noch: Du hast aktuell noch keinen Lkw-Führerschein und keine Erfahrung, wenn ich richtig gelesen habe.
    Hast Du Dich mal schon umgeschaut, was Dich der Erwerb einer Fahrerlaubnis CE für gewerbliches Fahren kosten würde? Als ganz grobe Größenordnung wird häufig von 5000€ ++ gesprochen.

    Weil Stückgut in Diskussion kam.
    Da würde ich zwei Gruppen unterscheiden:
    Tagsüber Stückgut einsammeln und verteilen, üblicherweise belastend, Zeitdruck, viele Kunden.
    Nachts Stückgut innerdeutsch/international zu Verteilzentren bringen, natürlich auch enge Zeitfenster, aber halt wieder Nachtschicht. Entlohnung schätze ich überwiegend unterdurchschnittlich ein.

    Beide Gruppen schenken sich nichts, entweder im Ausreizen der maximalen Arbeitszeit und/oder der max. Lenkzeiten...
    Ich persönlich schätze, daß es im gesamten Stückgutbereich in Deutschland kein 25% Fahrer gibt, die in der 5-Tagewoche die 8h Arbeitszeit nicht überschreiten.

    Gruß
    Klaus
    Hallo Klaus, danke für deine Antwort.

    Ja ich habe mich schon darüber informiert was mich der Lappen grob kosten würde.

    Ich hätte auch schon eine Fahrschule hier im Saarland in die engere Wahl gezogen...die sind rein spezialisiert auf Lkw Führerschein.
    Was ich schon mal gut finde. Kostenpunkt wären da rund 4800 Euro.

    Kein günstiger Spass das ist mir klar, wäre aber machbar.

    Hmm ok, darf ich fragen wie dein Arbeitsalltag denn in der Regel aussieht?
    Ich habe ja leider überhaupt keinen Vergleich...und ich denke mir auch...es muss doch auch was haben mit dem Brummi on the Road zu sein.
    Vielleicht liege ich ja innerlich auch falsch und Fernverkehr wäre eher was für mich.
    Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

  10. #10

    Registriert seit
    10.11.2019
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    269
    Renommee-Modifikator
    55

    Standard AW: Wie ist das Leben...als Brummifahrer?

    Zitat Zitat von Danzas78 Beitrag anzeigen
    Morgens anfangen....von mir aus um 7 8 9 oder auch 10 Uhr ...und dann nach 8-10 Stunden Feierabend....geregelt.

    Samstag und Sonntag frei.
    Wenn du sowas gefunden hast melde dich mal... Den Job würde jeder sofort nehmen.... für sowas musst in ein Büro hocken, nicht hinters Lenkrad

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brummifahrer und Partnerschaft
    Von Win32netsky im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 20:56
  2. Brummifahrer mit Herz: „Wir leben Teddybär 1.4“
    Von Harry im Forum Treffen, Termine, Veranstaltungen und Hinweise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2017, 16:58
  3. Brummifahrer mit Herz: „Wir leben Teddybär 1.4“
    Von Harry im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2017, 16:56
  4. Brummifahrer im Altenheim.
    Von alterelch im Forum Brummis Witz Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2016, 14:51
  5. Hi Brummifahrer..
    Von Miszter im Forum Neuvorstellungen und Begrüßungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 19:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada