www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Standard Angst vor Corona: Deutscher Lkw-Fahrer lässt Lkw am Brenner zurück

    Wegen des Coronavirus in Italien hat ein Lkw-Fahrer kurz vor der italienischen Grenze mit seinem Fahrzeug angehalten und die Weiterfahrt verweigert. Nun läuft die Suche nach einem Ersatzfahrer.

    Die Entscheidung eines Lkw-Fahrers, Ladung und Lkw am Brenner zurückzulassen, ruft die italienischen Verbände auf den Plan. Das sei „unzumutbar“, wird Paolo Uggè als Vizepräsident von Confcommercio und Conftrasporto zitiert: „Wir befinden uns mitten in einer Psychose.“ Die Aktion des Fahrers, so berichten italienische Medien, beruhe jedoch auf einer Entscheidung des Unternehmens, seine eigenen Fahrer nicht nach Norditalien einreisen lassen zu wollen.

    Nach übereinstimmenden Medienberichten soll der Lkw-Fahrer Österreich am Mittwoch normal passiert haben, dann aber vor der Landesgrenze zu Italien angehalten und die Weiterfahrt verweigert haben. Auch etliche Stunden danach stehen Lkw und Ladung immer noch am Brenner. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland sei derzeit auf der Suche nach einem polnischen und definitiv nicht nach einem italienischen Ersatzfahrer, schreibt das Fachmagazin „Trasporti Italia“. Doch niemand will das Material, das für die Bausanierung einer Grundschule in Gorizia bestimmt ist, nach Italien fahren.

    Angst vor möglicher Quarantäne nach Italien-Fahrt

    Der Bürgermeister von Gorizia, Rodolfo Ziberna, spricht über eine der ersten Konsequenzen des Coronavirus, die sich außerhalb des Gesundheitswesens zeige. Lkw-Fahrer hätten nicht nur Angst, sich das Coronavirus einzufangen, sondern wollten auch eine mögliche Quarantäne vermeiden. Diese könne ihnen bei Wiedereinfahrt in ihr eigenes Land auferlegt werden und sie dazu zwingen, die Arbeit für 15 Tage niederzulegen. Das zeige, dass man die Panikmache trotz der sehr transparenten Kommunikation dringend reduzieren müsse. „Sonst riskieren wir wirklich, die italienische Wirtschaft in die Knie zu zwingen und das Land zum Stillstand zu bringen.“

    Auch Paolo Uggè sieht eine große Gefahr: Das, was am Brenner passiert sei, sei möglicherweise nur der Anfang eines Phänomens mit verheerenden Folgen. Die Regierung müsse in diesem extremen Fall einschreiten, da die Urheber sicherlich Nacheiferer finden würden. Die Suche nach einem Ersatzfahrer geht derweil weiter.


    QUELLE: https://www.trucker.de/nachrichten/t...urueck-2551634

  2. Standard AW: Angst vor Corona: Deutscher Lkw-Fahrer lässt Lkw am Brenner zurück

    COVID-19: Tschechien führt Einreisekontrollen ein – Hinweise für Ausreisende aus Bayern

    OBERPFALZ. Ab Montag führt die Tschechische Republik an ihren Landesgrenzen stichprobenartige Kontrollen hinsichtlich einer möglichen Corona-Infektion bei Einreisenden durch. Von Seiten der Tschechischen Republik wurde betont, dass es sich nicht um die Wiedereinführung von Grenzkontrollen handelt, sondern um eine präventive Maßnahme zur Verhinderung der Virusausbreitung in Tschechien. In Bayern kann es zu Verkehrsbehinderungen bei der Ausreise nach Tschechien kommen.

    Nachdem es auch in Tschechien zu mehreren Infektionen mit dem Corona-Virus gekommen ist, hat die Tschechische Republik am Wochenende verschiedene Maßnahmen angeordnet. Dazu zählt die vorübergehende Einführung von Kontrollen beim Grenzübertritt nach Tschechien. Betroffen sind ab Montag daher auch Ausreisende aus Bayern.

    An Grenzübergängen werden Kontrollstellen installiert, die am morgigen Montag, 09. März 2020, in Kraft treten sollen. Sie werden u.a. von der tschechischen Polizei, der Feuerwehr und der tschechischen Zollverwaltung betrieben. Die Beamten werden an Einreisende Informationsflyer zum Corona-Virus bzw. zu entsprechenden Verhaltenshinweisen verteilen und auch stichprobenartig Temperaturmessungen bei Einreisenden vornehmen.

    Sofern sich bei diesen Kontrollen der Verdacht einer Infektion ergibt, wird die weitere Vorgehensweise vor Ort abgestimmt. Kommt es in so einem Fall zu einer Rückreise nach Deutschland, wird um Kontaktaufnahme mit einem Arzt bzw. mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Deutschland gebeten.

    Durch die Maßnahmen kann es zu Rückstauungen nach Bayern kommen. Die Bayerische Polizei wird deshalb den Verkehr an den bayerischen Grenzübergängen besonders im Blick behalten und gegebenenfalls regelnd eingreifen.

    Die zuständigen Behörden in Bayern werden darüber hinaus kommende Nacht verkehrslenkende Maßnahmen, wie beispielsweise die Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit an relevanten Grenzübergängen, veranlassen.


    QUELLE: https://www.polizei.bayern.de/…/p…/a...ex.html/310906

  3. #3

    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Elsass
    Beiträge
    1.736
    Renommee-Modifikator
    230

    Standard AW: Angst vor Corona: Deutscher Lkw-Fahrer lässt Lkw am Brenner zurück

    Seit letzter Nacht ist ganz Italien sperrzone. Das dürfte nicht ohne Folgen bleiben.
    Gruss Tim

    Gruppe: Chemietankerfahrer

  4. #4

    Registriert seit
    07.03.2018
    Ort
    Rhl. Pfalz
    Beiträge
    745
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard AW: Angst vor Corona: Deutscher Lkw-Fahrer lässt Lkw am Brenner zurück

    Zumindest ziehen die Italiener das ganze konsequent durch ....
    Gruß Herb.

    " ich nehme mir die Freiheit, eigene wege zu gehen "

    " nicht Ärgern und Schreiben was man in unserem Land nicht hat, sich lieber daran erfreuen und Schreiben was man hat "

Ähnliche Themen

  1. Corona....
    Von whiteout im Forum Brummis Politische Arena
    Antworten: 589
    Letzter Beitrag: 19.05.2020, 15:25
  2. Coronavirus: Lkw-Fahrer wollen nicht über den Brenner
    Von Harry im Forum Der Berufskraftfahrer und die Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2020, 21:41
  3. Calais - Unser Fahrer hatte Angst
    Von Sunlight im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2016, 19:30
  4. 56-jähriger Lkw-Fahrer mit Prothese ist zurück im Beruf
    Von Harry im Forum Der Berufskraftfahrer und die Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 09:44
  5. Brummifahrer lässt Sattelzug zurück
    Von Harry im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 16:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada