www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    austria
    Beiträge
    2.830
    Renommee-Modifikator
    277

    Standard Emsland - Schwertransport umgekippt


    Schwertransport vom Pech verfolgt - erst darf er nicht starten - jetzt liegt ein Behälter auf dem Acker

    Schwertransport macht sich im 2. Anlauf auf den Weg - abrasierte Bäume legten im Mai 2019 den Transport lahm - 430 Tonnen rollen nun durch das Emsland


    Vergangenes Jahr scheiterte ein Schwertransport mit Kohlendioxid-Speichern an Protesten. Nun kippte beim zweiten Versuch ein Behälter in den Graben.



    Ende des Schwertransports: Ein 35 Meter langer Behälter kippte in den Graben.
    Quelle: Martin Remmers/dpa Ein Schwertransport durch das Emsland hat ein jähes Ende gefunden. Auf etwa der Hälfte der Strecke kippte einer der beiden 35 Meter langen Behälter in den Graben. Laut Polizei wurde der gesamte Transport stillgelegt. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar.

    Schon im Mai 2019 war ein erster Versuch, die Speicher für Kohlendioxid zu transportieren, nach Protesten abgebrochen worden. Um die gewaltigen Tanks über die Straße zu bringen, waren zahlreiche Bäume beschnitten worden.


    https://youtu.be/-WWMtAZG5CE

    Gruß Hisco

  2. Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Bei Radio Bremen haben sie vorhin gesagt das der Transport nach der Bergung des Tanks erst neu genehmigt werden muß. So lange wird die Strasse wohl voll gesperrt bleiben.
    Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

    Lieber stehend sterben, als knieend Leben (Böhse Onkelz)

  3. #3
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    1.621
    Renommee-Modifikator
    90

    Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Ach, war das der Transport für den die Bäume halbseitig "rasiert" wurden?

    So wie der Behälter in den Graben rollt, wirkt er gar nicht wie 250t. Daß da beim Abladen gerade jemand filmend dabei war...

    Gruß
    Klaus

    PS: Wenn ich unterschiedliche Meldungen anschaue habe ich schnell den Eindruck, daß hier mit Ladungsmassen wieder sehr schlampig umgegangen wird. Der Konvoi habe gesamt 430t, dann kann ein Behälter keine 250t haben... Da stimmt wieder mal was nicht.
    Geändert von hobbylenker (24.02.2020 um 15:29 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    817
    Renommee-Modifikator
    116

    Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    und mal wieder ist CO2im Spiel. ;-) Ich habe das Video gesehen.... sahr schon merkwuerdig aus, wie der Tank da runterfiel... angeblich war die Ladungssicherung laut TUEV ja in Ordnung... da wird wohl jemandganz schoen bloede Fargen beatworten muessen (TUEV)....

    Wird bestimmt groessere (und sehr teure) Geschichte, den Tank da aus dem Gragen zu holen... und ob der dann noch zu seinem Zweck verwendet werden kann ist auch sehr fragwuerdig... ist ja schliesslich ein Drucktank und ob der einen solhen Sturz unbeschadet uebersteht!?

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

  5. Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Ja, genau der Transport war das. Ich denke so dramatisch ist das gar nicht den da wegzuholen. Der Kran kommt ja doch relativ dicht ran.
    Mal abwarten.....
    Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

    Lieber stehend sterben, als knieend Leben (Böhse Onkelz)

  6. #6

    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    2.316
    Renommee-Modifikator
    146

    Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Quelle


    Wie bereits berichtet, ist am Sonntagmittag auf dem Hümmlinger Ring ein 250 Tonnen schwerer Kohlendioxidbehälter vom Tieflader eines Schwertransportes gefallen.
    Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim handelt es sich bei der Unfallursache mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um menschliches Versagen in Form eines Bedienfehlers. Spezialisten der Polizei und Gutachter des TÜV haben keinerlei technische Mängel am Transportfahrzeug oder am Spezialauflieger festgestellt. Eine technische Ursache ist damit bereits jetzt auszuschließen. Gespräche mit der Transportfirma haben bestätigt, dass bei der manuellen Höhennivellierung des Aufliegers ein Fehler gemacht worden ist.
    Die Polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.
    ----- Pressemitteilung des Landkreises Emsland:
    Unfallklärung steht an erster Stelle Schwertransport verunfallt - Gutachten wird beauftragt
    Meppen. Beim Schwertransport am gestrigen Sonntag, 23. Februar, im nördlichen Emsland ist es zu einem Unfall gekommen. Der Behälter auf dem ersten Transporter kippte auf der Landesstraße 51 im Gebiet der Samtgemeinde Sögel in den Straßenrand und blieb dort liegen. Der gesamte Transport kam daraufhin zum Stehen. Es kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.
    Momentan läuft die Ursachenklärung und Unfallrekonstruktion u. a. durch die Polizei. Es geht vor allem darum zu klären, ob technische Gründe oder ein Bedienfehler ursächlich sind. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, liege menschliches Versagen vor. Technische Mängel am Transportfahrzeug und am Spezialauflieger seien nicht festzustellen, hieß es von der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. Die Polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.
    Der Landkreis Emsland wird zudem einen externen Gutachter beauftragen. Die endgültigen Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen und die Feststellungen der Sachverständigen werden die Grundlage für die Bewertung des aktuellen Unfallgeschehens und für das weitere Vorgehen des Landkreises Emsland hinsichtlich weiterer Transportgenehmigungen bilden. "Wir wollen mit allen Mitteln ausschließen, dass sich ein solcher Vorfall wiederholt. Darum sichern wir uns mit einer umfassenden Untersuchung ab, die offen an die Ursachenforschung herangeht", betont der zuständige Dezernent Dirk Kopmeyer. Die abschließenden Ergebnisse und ihre Bewertung bleiben zunächst abzuwarten. Sobald erste Ergebnisse vorliegen, wird die Öffentlichkeit sofort informiert.
    Zeitgleich arbeitet das zuständige Transportunternehmen Wagenborg an einem Bergungskonzept für das verunfallte Fahrzeug, da die Strecke möglichst bald für den Verkehr wieder frei werden soll. Erklärtes Ziel aller Beteiligten ist es, den Transport wie ursprünglich geplant in Richtung Industriehafen Dörpen fortsetzen zu können.
    Die Samtgemeinde Sögel als zuständige Gefahrenabwehrbehörde hat das betroffene Gelände an der Landesstraße abgesichert. Es wird gebeten, sich nicht zu gefährden und Abstand von der Unfallstelle zu halten.
    Der Transport hatte sich am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr mit zwei Fahrzeugkombinationen, jeweils mit einer Zug- und Schubmaschine ausgestattet, im Konvoi von Haselünne-Flechum auf den Weg nach Dörpen gemacht. Die Fahrzeuge waren jeweils mit einem Kohlendioxidbehälter beladen. Die Fahrzeuge haben jeweils eine Länge von 69 m, eine Breite von 7,10 m und eine Höhe von 9,10 m. Das Gesamtgewicht des Transports beträgt 430 t. Die transportierten Behälter sollten von Dörpen aus mit Endziel Dänemark verschifft werden. Bis zu dem Unfall verlief der Transport reibungslos und wie geplant.
    Rückfragen bitte an:
    Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
    Dennis Dickebohm
    in search of incredible

  7. #7

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.559
    Renommee-Modifikator
    121

    Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Es ging ein Video rum wo die Leute nur wenige Meter neben der Fahrbahn den vorbeifahrenden Transport bestaunen und filmen.
    Wäre der Behälter 50m früher umgekippt wären die jetzt alle Tod.

    Vielleicht ist das ja ein Denkanstoß an diejenigen.

  8. Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Das glaubst Du nicht wirklich oder?
    Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

    Lieber stehend sterben, als knieend Leben (Böhse Onkelz)

  9. #9

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.559
    Renommee-Modifikator
    121

    Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Ersteres ja, zweiteres, nein, eher nicht.

  10. Standard AW: Emsland - Schwertransport umgekippt

    Wenn ich in der Stadt mit Kran entlade latschen dir die Leute gegen die Paletten oder auch untendurch weil das Wischfon wichtiger ist als das Leben......
    Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

    Lieber stehend sterben, als knieend Leben (Böhse Onkelz)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gefahrgut LKW auf der A29 umgekippt
    Von Kai im Forum Die Polizei und der Berufskraftfahrer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 21:13
  2. Lkw auf der Fähre umgekippt
    Von hobbylenker im Forum Schweiz-Österreich-Italien-Spanien-Portugal
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2019, 01:03
  3. umgekippt....
    Von Brummfussel im Forum Schüttgut auf Achse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.05.2018, 21:56
  4. Moin aus dem Emsland
    Von jettix im Forum Neuvorstellungen und Begrüßungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 17:55
  5. Spedition de Boer Emsland ?
    Von chris01 im Forum Speditionen und Fuhrunternehmer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 21:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada