www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    68
    Renommee-Modifikator
    20

    Standard Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Liebe Brummi Online Forumsleser,

    das wunderschöne Video "From Earth to Multiverse", welches von Hobbylenker freundlicherweise eingestellt wurde, hat mich dazu bewegt, mit Euch eine Dokumentation über den Vedischen Kosmos und einen dazu passenden Vortrag von dem Schweizer Philosophen und Autor Armin Risi zu teilen

    Was Armin Risi im Laufe vieler Jahre, in umfassenden Studien uralter heiliger Schriften und Überlieferungen ans Licht beförderte, lässt bewusste Menschen nicht unberührt und eröffnet den Beginn eines radikalen, weltweiten Paradigmenwechsels, den die meisten unter uns noch erleben werden.

    Wie so oft und immer wieder, bäumen sich manche Zeitgenossen vehement mit völligem Unverständnis gegen diese Offenbarungen auf, doch unabhängig davon, wird Gott seine göttlich-universelle Ordnung wieder herstellen.

    Der Vedische Kosmos

    https://www.youtube.com/watch?v=JBnp91hFmfM

    Die 4 geheimnisvollen Zyklen: Die verschwiegene Geschichte der Menschheit - Armin Risi




    Mögen wir Alles Unheil, friedvoll, voller Liebe und Gottvertrauen überwinden.

    Gott Segne Sie!

    de_la_mer
    Geändert von hobbylenker (25.02.2020 um 15:45 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    15

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Jetzt frage ich mich: was hat das ganze Geraffels mit Lastwagen zu tun? Sind die vier geheimnisvollen Zyklen eine Umschreibung für 4-Takt-Motoren? Die einzige uralte heilige Schrift, die ich kenne, ist die von Lyle C. Cummins: Diesel´s Engine.

  3. #3

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.932
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    @ Trailerman.
    Dann ist deine älteste Schrift kaum über 100 Jährchen................schäm dich.

    Die Offenbahrung (Johannes ?) ist sicher älter. Bin unterwegs und kann die YT Links nicht ansehen.

    Ist für mich als Atheist und oder Darvinist mal locker ne .............schwere Kost.

    Somit fällt es mir schwer, den Klimawandel einem der 7 Zeichen zuzuordnen, oder gar einem,der 4 aphokalyptischen Reiter.

    Offenbarung Johannes...........Paradigmenwechsel..........Welt untergang...........braucht es da nicht den Antichristen?
    Wer ist das dann? Der blonde mit dem Hamster auf dem Kopf, der gerade die USA regiert? Also er, dessen Name nicht genannt werden darf?

    Oh.......mir fällt gerade auf, dass nur der wahre gläubige wieder aufersteht...........da bin ich wohl raus.

    Eine Frage hätte ich noch. Wieviele der 7 Siegel sind schon gebrochen?
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  4. #4

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    100
    Renommee-Modifikator
    15

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Ich halte es mit dem alten Fritz, dem König von Preussen. Der sagte: "Jeder soll nach seiner Facon seelig werden." Was er nicht gesagt hat, ist, dass ein jeder Vertreter von irgendwelchen Glaubenssätzen den überwiegend harmlosen Teilen der Menschheit auf den Senkel gehen soll. Jeder mag sich selbst und seinen Gesinnungsgenossen eine Runde Beten ausgeben. Gern auch mehrere. Aber alle anderen sollte er mit dem Zeug verschonen.

  5. #5

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.932
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Du musst dir davon ja nichts annehmen. Teilnahme an diesem Fred ist freiwillig

    Beispiel: Jehovas Zeugen. Die stehen an meiner Türe ( ich lass die immer rein ) In dem Wissen, dass sie mich nicht missionieren wollen.

    Sie müssen Gottes Wort verbreiten um ins Himmelreich zu kommen und daher quatschen die dich an. Du gehst denen am Allerwertesten vorbei.
    Reine Egoisten.
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  6. #6

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    697
    Renommee-Modifikator
    85

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Eine von irgendwelchen "Weissagungen" war doch positiv.. denke ich jedenfalls... obwohl !!!???

    Damals vor ganz langer Zeit wurde mal vor dem "gezeichneten" gewarnt.... vielleicht war die Warnung ja nicht ganz daneben.. kommt drauf an von welcher Himmelsrichtung man das ganze betrachtet.... Es war ein Mann (wann wird der endlich heilig gesprochen) der ein Mal ueber der Stirn hatte... er hat fast die ganze Welt veraendert. Seine Politik hat eine Voelkerwanderung Richtung Westen in Gang gesetzt... hat diese ganzen korupten Idioten in die Wueste, z.T. ins jenseits geschickt.... zwar nicht direkt, aber diese "grossen"" Staatsmaenner... heute noch die Herscher ueber Millionen von Menschen... und dann auf einmal Todkrank... fuer manche ein groser Vorteil diese Veraenderung... fuer viele eine Verschlechterung.

    Ich oute mich, die Kirche ist fuer mich der groesste Kriegstreiber dieser Erde. Die meisten Kriege in der Menschheitsgeschichte sind im Namen der Kirche (welche auch immer) gefuehrt worden.
    Im "Names Gottes" wurden mehr Menschen umgebracht, als von allen Despoten auf dieser Welt zusammen.

    Was heute in einer deutschen Bibel steht, weiss kein Mensch, was da noch irgend etwas mit den Originalschriften zu tun hat. ... selbst die wenigsten Menschen wissen heute, in welcher Sprache die "Originale" geschrieben wurden... nein nicht in Hebraeisch wie immer behauptet, sondern in aramaeisch... eine Sprache, welcher heute kener mehr spricht.
    Und selbst innerhalb der Kirche, allen voran die roemisch katholische herrscht nur Missgunst, Neid, Korruption und Anmassung!

    Es gibt keine groessere Luege, als fast alle Glaubensrichtungen... von wegen Guete , Naechstenliebe und Barmherzigkeit... genau das Gegenteil ist der Fall.... ,an nehme das Beispiel Islam.... warum fluechten Moslems in Laender der unglaeubigen.... statt in ihre BRUDERlaender, die nicht nur viel naeher liegen.... sondern auch z.T. unermesslichen Reichtum besitzen... ja, der werden sie von ihren Glaubensbruedern wie Sklaven behandelt... das nur mal so als Beispiel.

    Ich glaube.... an den elektrischen Strom, wer da nicht dran glaubt, am besten mal in eine Steckdose fassen ;-) , nein natuerlich NICHT tun!!!

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

  7. #7

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.932
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Holger ich bin mit gerade nicht sicher.............
    Damals vor ganz langer Zeit wurde mal vor dem "gezeichneten" gewarnt
    Der erstegborene Sohn von Adam und Eva............also Kain?? Oder meinst du Gorbi?

    Was heute in einer deutschen Bibel steht, weiss kein Mensch, was da noch irgend etwas mit den Originalschriften zu tun hat. ... selbst die wenigsten Menschen wissen heute, in welcher Sprache die "Originale" geschrieben wurden... nein nicht in Hebraeisch wie immer behauptet, sondern in aramaeisch... eine Sprache, welcher heute kener mehr spricht
    googel mal aramäisch........gibt noch heute Kurse.
    Übrigens liest man heute noch ältere Schriften wie Keilschrift oder Hyroglyphen, ist also kein Ding.

    Nun...........ich als ungläubiger habe diese Buch der Bücher gelesen weil............wenn man von etwas nicht überzeugt ist, sollte man schon wissen wieso nicht. Übrigens habe ich mich auch mit den Teilen beschäftigt, die aus der Schrifftsammlung entfernt wurde, also nicht in der Bibel stehen.

    Von der Genesis bis zur Offenbahrung findet sich noch heute alles im alten Testament.
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  8. #8

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    697
    Renommee-Modifikator
    85

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Zitat Zitat von Ralimann Beitrag anzeigen
    Holger ich bin mit gerade nicht sicher.............

    Der erstegborene Sohn von Adam und Eva............also Kain?? Oder meinst du Gorbi?


    googel mal aramäisch........gibt noch heute Kurse.
    Übrigens liest man heute noch ältere Schriften wie Keilschrift oder Hyroglyphen, ist also kein Ding.

    Nun...........ich als ungläubiger habe diese Buch der Bücher gelesen weil............wenn man von etwas nicht überzeugt ist, sollte man schon wissen wieso nicht. Übrigens habe ich mich auch mit den Teilen beschäftigt, die aus der Schrifftsammlung entfernt wurde, also nicht in der Bibel stehen.

    Von der Genesis bis zur Offenbahrung findet sich noch heute alles im alten Testament.
    Natuerlich meine ich Gorbi

    Ich habe auch die gesamte Bibel gelesen... einfach aus Interesse.... aaaaber, wir haben ein Buch gelesen, dessen Inhalt nicht wirklich den Originalen entsprechen muss.... denn viele der Briefe oder Verse, oder Berichte wurden zunm groessten Teil von Erzaehlungen niedergeschrieben, da sehr wenige Menschen da des schreibens maechtig waren und das einem Schreiber "diktiert" haben, oder besser erzaehlt, da sie meistens auch von Grammatik keine ahnung hatten, da ist viel vom Schreiber selbst eingeflossen. Dazu kommen unzaehlige Uebersetzungsfehler, die ganz schnell den wirklichen Sinn verfaelschen.
    Ein Professor hat mal einen Test mit seinen studenten gemacht, bei dem er einen lat. Text ins engliesche uebersetzen liess... diesen dann wieder in Latein und dann wieder ins englische.... der zweite Text im englischen hatte keinerlei Aehnlichkeit mit dem urspruenglichen.... deshalb ist die Bibel fuer mich ein Buch, nicht mehr, nicht weniger.
    Es ist ganz sicher nicht etwas, nach dem man sich richten kann, oder sollte !

    Fuer mich ist Glauben eine Geschichte, die jeder in seinm Tempel , Kirche, Moschee oder in seinen eigenen vier Waenden leben kann / darf , auf der Strasse und vor allem in der Politik hat Glauben nix verloren.
    Glauben versaut die Menschheit und das schon seit vielen Jahren.... und der Islam unterscheidet sich kaum vom christlichen Glauben.... bei aggresiv, menschenfeindlich, verlogen und egoistisch.

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

  9. #9

    Registriert seit
    04.08.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    68
    Renommee-Modifikator
    20

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    Servus Holger,

    Ich respektiere natürlich deine persönliche Meinung, da sich historisch/politisch gewisse Entwicklungen nicht von der Hand weisen lassen. Das ist auch gut so.

    Allerdings kann ich deiner Überzeugung nicht folgen, wenn du behauptest, dass alle alten Überlieferungen verdreht/verfälscht wurden.


    Bekannterweise, waren/sind "Native" Völker bis in die Neuzeit bestrebt, in größtmöglicher Harmonie mit der Natur, seinen Mitlebewesen und Gottes Schöpfung zu leben. Die damit verbundene respektvolle Anerkennung/Annäherung an ein höheres Schöpferwesen (Gott, oder wie auch immer Es genannt wird)praktizierte gelebte Achtsamkeit , Liebe, Mitgefühl, Dankbarkeit und Demut, beinhaltet die Basis wahren Glaubens und verhalf vielen Menschen sehr wohl zu einem höheren spirituellen Wissen und Einblick in universell -kosmisch festgelegte Gesetze und Dimensionen.


    Grundsätzlich geht es, mit Verlaub, zumindest empfinde ich das so, um die Kernaussage aller Weltreligionen, die im obigen Absatz prinzipiell zusammengefasst sind und keineswegs um dogmatisch fanatisch festgelegte Glaubenssätze von verblendeten, machtgierigen Individuen.

    Alles Liebe und Gottes Segen!

    de_la_mer

  10. #10

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    697
    Renommee-Modifikator
    85

    Standard AW: Der Vedische Kosmos und ein philosophischer Blick auf Vergangenheit und Zukunft

    [QUOTE][/Allerdings kann ich deiner Überzeugung nicht folgen, wenn du behauptest, dass alle alten Überlieferungen verdreht/verfälscht wurden.
    QUOTE]

    Habe ich nicht behauptet, ich habe geschrieben, dass man davon ausgehen muss, das es so ist. Es war ja vor vielen Jahren eher so, dass es nur einen ausgesuchten Teil der Menschheit vergoennt war, lesen und schreiben zu koennen und man benutzte dann eben einen solchen "Schriftgelehrten" und erzaehlte (nicht diktierte) dem seine Geschichte.... was der dann wirklich aus der Erzaehlung schriftlich festhielt, kann /koennte ja nur der Schreiber sagen. Wenn man dann noch davon ausgeht, das diese Erzaehlungen in verschiedene Sprachen uebersetzt wurde, koennte man davon ausgehen, dass von der Originalitaet nichts mehr , oder nicht mehr viel uebrig ist.
    dazu kommt noch die Geschichte, jede Sprache veraendert sich im Laufe der Zeit... wann wurde die Erzaehlung festgehalten und wann wurde sie uebersetzt... es koennen da hunderte von Jahren dazwischen liegen,in denen der sinn des geschriebenen sich derart veraendert hat, dass da nicht mehr viel vom Sinn des Originals uebrig bleibt.
    Dazu kommt dann die Interpretation des Schreibers... wie er erzaehltes interprtiert und da koennen totale Gegensaetze rauskommen....gutes Beispiel Koran... da wird oft davon gesprochen, das Nicht Moslems alles "unglaeubige" sind.... dieInterprtation ist fuer viele Moslms falsch, denn ein Unglaeubiger waere hier nur ein im Christlichen prachgebrauch ein Heide.... aber wer an irgendeinen Got glaubt ware kein unglaeubiger.... kommt eben auf die Betrachtungsweise an.
    Zur Veraenderung einer Sprache... ich habe ja direkten Kontakt damit.... in der Schule habe ich mal im englisch Unterricht gelernt, dass ich in einem "Shop" einkaufe.... heute kaufe ich in einem "store" in einem "shop" lasse ich mein Auto reparieren.
    Ich bin frueher in einem "car' gefahren... heute tue ich das in einem "Auto" (ist wirklich so).

    Ich muss zugeben, dass ich tatsaechlichnicht weiss, aus welche SpracheMartin Luther die Bibel in deutsche uebersetzt hat.... war es latein, oder hebraeisch, aber egal, er hat es ganz sicher nicht aus dem aramaeischen uebersetzt... also sind da schon grosse Fehlerquellen, wobei ich sicher bin, dass eine Bibel selbst in deutscher Sprache, vor 100 Jahren anders geschrieben wurde, als sie heute geschrieben wird, also selbst in der gleichen sprache treten im Laufe der Zeit viele Veraenderungen auf.

    Ich habe mal verschiedene Interprtationen von Islamwissenschaftlern von Suren aus dem Koran gelesen.... sehr erstaunlich... gleiche sure, total gegensaetzliche Interpretation... und das waren offizielle Texte.

    Ich ver- oder beurteile niemandem nach seinem Glauben.Jeder darf da anbeten, glauben, war er /sie will. Was ich verurteile, wenn Verbrechen im Namen irgendeines Gottes begangen werden... und das hat in den letzten Jahrtausenden unzaehligeMale stattgefunden und findet auch heute noch statt !!!

    Es gibt einige Menschen, welche einer Kirche angehoeren und vor denen ich sehr grossen Respekt habe... dazu fuer mich einer der wichtigsten und ehrlichsten, Franziskaner Moench Pater Hofer, ein ganz grossartiger Mensch !!! Dan der Pfarrer, der unseren Sohn konfirmiert hat, ich hatte ein sehr gutes Gespraech mit diesem Mann, der 5 Jahre in Chicago mit Drogensuechtigen zu tun hatte... er hatte mir doch tatsaechlich die grosse Scheinheiligkeit von angeblichen "Christen" bestaetigt.

    Es gibt wenige Worte im allgemeinen menschlichen Sprachschatz, welches mehr missbraucht wird, als das Wort "christlich" .... Beispiel, deutsche Bundeskanzlerin, in einer angeblich "christlichen" (demokratisch ist von Haus aus Luege) Partei, stimmt bei einem europaeischen Recht dafuer, das Soldaten bei inneren Unruhen auf die eigenen Landsleute schiessen duerfen.... ist es "christlich" ueberhaupt FUER toeten zu stimmen, was ja der waffengebrauch nach sich zieht.

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieser Blick, einfach unbezahlbar!
    Von Paleraider im Forum Brummis Politische Arena
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 12.01.2020, 15:26
  2. Mein Blick
    Von Molly im Forum Brummis Witz Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2018, 14:09
  3. Sekundenschlaf bald Vergangenheit???
    Von Großer im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 13:28
  4. Trucks aus meiner Vergangenheit
    Von Harry im Forum "Europa - das Tor zur Welt!"
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 23:42
  5. Sie gehören leider der Vergangenheit an
    Von Noudi im Forum Brummi Truck Galerie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 23:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada