www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    1.654
    Renommee-Modifikator
    93

    Standard Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Handyverbot am Steuer jetzt in ganz Europa

    Mit Schweden hat das letzte europäische Land Handys am Steuer verboten. Die Strafen fallen europaweit allerdings sehr unterschiedlich hoch aus. Von 15 Euro bis 1.100 Euro: Wir zeigen, wo Telefonieren beim Autofahren besonders teuer wird.
    ...

    weiter lesen: https://www.marcopolo.de/reise-repor...nz-europa.html
    Stand: 27.03.2018
    Bei solchen Informationen muß man unbedingt das Erstellungsdatum beachten. Anfänglich hatte ich noch Meldungen gelesen, wonach Schweden keine generelle Strafe aussprach. Das wurde erst zum 01.02.2018 geändert.

    Eine Liste der Bußgelder gibt's beim ADAC, Stand 16.12.2019:

    https://www.adac.de/verkehr/recht/ve...teuer-ausland/

    Oder https://www.brummionline.com/gallery...2019-12-16.pdf

    Zusätzlich gibt es Verbote für die Nutzung von Freisprecheinrichtungen mit "Knopf im Ohr", also jeder Art von Ohr- oder Kopfhörern in Spanien und in Frankreich:

    http://eurojournalist.eu/frankreich-...ets-am-steuer/

    ...
    Auch in Spanien ist das Telefonieren nur mit einer Freisprecheinrichtung während der Fahrt erlaubt. Verboten ist insbesondere das Telefonieren mit einem Headset oder Ähnlichem, ebenso verboten ist die Bedienung von Navigationsgeräten während der Fahrt.
    ...
    Quelle: https://www.mittelbayerische.de/regi...art879694.html

    Wer sich das Verbot in Deutschland genauer anschauen möchte, kann im folgenden Langartikel Erstaunliches lesen:

    Elektronische Geräte/Mobiltelefon im Straßenverkehr

    Z.B. auch Taschenrechner am Steuer verboten


    Gibt es weitere Verbotsvarianten in europäischen Ländern?

    Gruß
    Klaus

  2. #2

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    120

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Das ist z.B. in Alberta ganz "galant" geregelt, ohne irgend etwas zu spezifizieren: "Distraction law in effect" d.h. jede Ablenkung kann mit Strafen blegt sein.

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

  3. Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    In Litauen ist selbst Fußgänger das Handy nutzen untersagt.
    Dort gilt entweder
    Handy in Hand = stehen bleiben
    oder
    gehen = Handy in der Tasche!

    Auch in Frankreich und Schweiz ist jegliches Ablenkung strafbar, dazu gehört sogar das Trinken!!

  4. #4

    Registriert seit
    10.11.2019
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    56

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    SO ganz stimmt die ADAC Tabelle auch nicht mehr. Hier in der CH ist telefonieren zwar noch mit den 85€ drin, aber inzwischen gibts dafür fast nur noch ne Anzeige. Da man das Telefon in der Hand hält wird das nicht mehr als telefonieren sondern als "verrichten einer Tätigkeit" gesehen. Macht bei in der CH lebenden Leuten eine Anzeige für 100CHF plus 100CHF Bearbeitungsgebühr. Dazu kommt eine Meldung ans Strassenverkehrsamt das je nach Wohnkanton dann ein Verfahren wegen eines mittlelschweren Vergehens eröffnen wird. Kosten dafür noch mal rund 3 - 400CHF plus eine Verwarnung mit 2 Jahren Probezeit. Wird man in den 2 Jahren noch mal erwischt gibts ein Fahrverbot. Mindestens 1 Monat, je nach Kanton aber auch mal 3 Monate. Bern ist da eher locker, in Solothurh kannst von den 3 Monaten fix ausgehen. Für nicht in der CH wohnhafte Personen wird eine Sicherheitsleistung erhoben. Ich kenn da wieder nur den Kanton Solothurn, da kann man von rund 350€ ausgehen. Ausser man ist dabei Schlangenlinien gefahren oder sowas, dann legt das Bussgeld der Statsanwalt fest. Da kanns dann auch mal 4stellig werden...

    Und ja, hier gehört auch Essen und Trinken am Steuer dazu. Ich habe sogar schon mal erlebt wie jemand angezeigt wurde weil er sich ne Zigarette während der Fahrt angezündet hat. Das zählt rechlicht ebenso dazu und zumindest hier im Kanton wenn die Polizisten am Quartalsende ihre Anzeigenquote noch nicht haben wird dann auch sowas genommen. "Verrichten einer Tätigkeit" lässt sich wunderbar auf fast alles anwenden. Genauso wie "Nichtbeherrschen des Fahrzeuges" und "nicht angepasse Geschwindigkeit." Die 2 Anzeigen bekommt man bei Unfällen auch ziemlich schnell verpasst... Ebenfalls wieder mit 2 Jahren Probezeit...

  5. #5

    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Nordrhein Westfalen
    Beiträge
    9.039
    Renommee-Modifikator
    10

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Zitat Zitat von Original Bernie Beitrag anzeigen
    In Litauen ist selbst Fußgänger das Handy nutzen untersagt.
    Dort gilt entweder
    Handy in Hand = stehen bleiben
    oder
    gehen = Handy in der Tasche!


    ...während hierzulande im Gespräch ist diesen Idioten, anstelle Verbote auszusprechen,
    die Verkehrszeichen und Ampeln auf den Boden zu projizieren.


    Gruß!
    M.P.U
    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"

    chinesisches Sprichwort

  6. Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Zitat Zitat von Kuhprah Beitrag anzeigen
    Genauso wie "Nichtbeherrschen des Fahrzeuges" und "nicht angepasse Geschwindigkeit." Die 2 Anzeigen bekommt man bei Unfällen auch ziemlich schnell verpasst...
    Guter Stichwort, auch wenn etwas OT!
    Hier paar Sachen zu Schweiz:
    In der Schweiz ist sogar schon Strafe fällig, wenn man zB auf der autobahn mit dem rechten Rad die Seitenbegrenzungslinie berührt!!
    Wenn wir schon dabei sind:
    In der Schweiz ist vorne auf der Armaturenbrett bzw. Frontscheibe praktisch ALLES verboten!!
    Selbst Tische ist verboten, ganz zu Schweigen, von Kaffeemaschinen, Namenschilder, Länderflagge, Ordner, nicht nötige & abnehmbare Mautgeräte (zB GO-Box) etc...
    Diese Regelung ist so streng, daß für die Navi extra eine Richtlinie gibt, dabei hat der Kontrolleur zu prüfen, ob es so platziert ist, daß es am wenigsten Sichtbehinderung verursacht, ansonsten zahlt man auch hier eine Strafe!!
    Das nicht genug, gibt es in der Schweiz eine Mittagsruhegesetz, d.h. zwischen 12 und 13 Uhr ist STRIKTES Mittagsruhe angesagt, dies betrifft auch noch so kleines Lärm machen, wie zB mit ein Schrauber ein Schraube ins Brett schrauben!!
    Nur in ganz wenigen Ausnahmefälle darf man in ausgewiesene Bereich "etwas lauter sein"...
    Darum gibt es fast überall in der Schweiz zwischen 12 und 13 Uhr schlechte Karte, wenn man ab- oder aufladen will...
    Und auch wichtig:
    An manchen gewichtsreduzierte Brücken gibt es Live-Überwachungskamera, fährt man offensichtlich zu schwer drüber, wird man kurz darauf raus gezogen!!
    Auch fies:
    Einmal war die St. Bernhard Tunnel paar Stunden lang gesperrt, als die Sperrung wieder aufgehoben wurde, gaben alle Gas, um so schnell wie möglich die nächstfreie Parkplatz zu ergattern! Kurz nach Tunnelausfahrt kam die böse Überraschung:
    Es wurde gelasert und die Lkw's wurden reihenweise rausgezogen!!
    Ausserdem:
    Wer nur kurz den LKW verlässt, zB um Zigaretten zu holen, muss entscheiden:
    Den Schreiber auf Arbeit stellen, oder auf Pause mindestens 15 Minuten aufzeichnen! Hat man weniger als 15 Minuten Pause aufgezeichnet, zahlt man STrafe für zu kurze Pause!
    Und:
    Durchgezogene Mittellinie heist nicht drüber fahren heisst nicht drüberfahren heisst nicht drüberfahren!!
    Eine Kollege hatte mal den Hänger abgestellt, überquerte die Straße, lud ab, zurück, Hänger auf Motorwagen umgeladen, wieder rein ins Baustelle, da kamen 2 Polizisten dahergestiefelt und kassierten ab, 3 x durchgezogene Linie überfahren!!! Die Bauarbeiter mussten dann noch paar Meter Zaun abbauen und ein Dixi umstellen, damit er wieder auf die Straße kam, ohne die Mittellinie zu berühren!!

    Aber dafür:
    Wenn ich eine Info oder Hilfe brauchte, waren sie Hilfsbereit:
    Ich suchte zB in einer Stadt voller "absolute Halteverbot" nach einem Hängerstellplatz, hielt dann vor einem Polizeirevier, stiefelte rein und fragte nach einen solchen Umladeplatz...
    Einer nahm sich Zeit, fuhr mir voraus durch einen sauengen Wohngebiet, dahinter versteckte sich ein großzüge Holzverladeplatz!
    Oder:
    Normalerweise darf man NIIIEEE mit ein LEEREN LKW ins Schweiz fahren (Kabotage), weil aber ein Kollege sich mitten in Basel fest fuhr, holten die mich an der Grenze ab, auf daß ich (mit leeren Motorwagen) zu den "Trucker" fahren durfte, um den Kollegen sein Zug wieder aus dem Wohngebiet zu rangieren.
    (Er hat sich so besch*** festgefahren, wir kamen sogar in Telebasel-TV... )

  7. #7

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.559
    Renommee-Modifikator
    121

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Normalerweise darf man NIIIEEE mit ein LEEREN LKW
    Man kann wenn man in der Schweiz etwas kauft es nicht selber abholen sonder man MUSS es sich von "Einheimischen" liefern lassen?

  8. Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    ...oder in Verbindung mit Lieferung ins Schweiz...
    Frachten ins Schweiz gibt es mehr als genug, aber raus ist sehr rar

  9. #9

    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    Rosa, Manitoba, Canada
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    120

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Zitat Zitat von Original Bernie Beitrag anzeigen

    Normalerweise darf man NIIIEEE mit ein LEEREN LKW ins Schweiz fahren (Kabotage), weil aber ein Kollege sich mitten in Basel fest fuhr, holten die mich an der Grenze ab, auf daß ich (mit leeren Motorwagen) zu den "Trucker" fahren durfte, um den Kollegen sein Zug wieder aus dem Wohngebiet zu rangieren.
    (Er hat sich so besch*** festgefahren, wir kamen sogar in Telebasel-TV... )
    Das ist so nicht richtig. Ich bin sehr oft mit Tankzug leer in die schweiz gefahren um dort zu laden.... auch viele meiner Kollegen... und nie hat auch nur einer irgend ein Problem gehabt.

    Gruss Holger
    Mein Buch über meine Auswanderung

    https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






    Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

    "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

  10. #10

    Registriert seit
    10.11.2019
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    56

    Standard AW: Verbote während der Fahrt - "Mobiltelefonnutzung"

    Zitat Zitat von Ravioli Beitrag anzeigen
    Man kann wenn man in der Schweiz etwas kauft es nicht selber abholen sonder man MUSS es sich von "Einheimischen" liefern lassen?
    Abholen Es gibt fast keine Schweizer Firmen die Zeugs exportieren. Das holen zu 99% LKW mit PL, SK und anderen Kennzeichen ab Oder wie veile CH-LKW seht ihr wenn ihr mal mehr als 50km von der Grenze weg seid? Die sind quasi verschwunden.

    Und so schlimm wie dargestellt ist es hier auch nicht. Ich hab noch nie wegen ARV zahlen müssen (obwohl es nicht immer so ganz sauber war), Ladungssicherung wird hier meist mit gesundem Menschenverstand bewertet anstatt mit Tabellen etc.. Ich fahre ehrlich gesagt viel lieber hier als in D. Wenn man sich an paar Regeln hält is es eigentlich ganz easy.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Knöllchen-Horst" darf nicht mehr filmen"
    Von alterelch im Forum Brummis News- und Artikelsammlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2016, 21:15
  2. "Absatteln wärend der Fahrt"
    Von Despina im Forum Brummis Technisches Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 14:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 13:03
  4. "Snow Grip" lässt die Reifen "greifen"
    Von Pitbullobelix im Forum Mit dem Brummi unterwegs
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 01:36
  5. "Möglich" und "Realistisch"
    Von senior006de im Forum Brummis Witz Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 01:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada