www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Irgendwo irgendwann gab es mal eine Vorschrift, wie stark sich rutschhemmende Matten zusammen drücken lassen dürfen.
    Bzw., um welchen Prozentsatz darf die Dicke einer ARM unter Belastung schrumpfen?

    Weiß das jemand?

    Goggle will's mir nicht verraten...

    Gruß
    Klaus

  2. #2

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.929
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Hihi schon wieder ne Frage der Logik

    Also zuerst die Fakten. Die ARM hat ihre Norm in der Zugfestigkeit 0,6 und der Reißdehnung 60% VDI2700.

    Mehr kann man von einer Rutschmatte ja auch nicht verlangen, zumal der Hersteller ja nicht wissen kann, ob ich ne 300 Kg Europal da drauf stelle, oder nen 20 to Brückenpfeiler. Gefordert ist eine Mindestdicke von 3mm und je nach Gewicht, dass ich drauf stelle, drückt sie sich eben zusammen.............oder nicht. Gäbe es sowas in der Richtung, müsste man ARM in verschiedene Gewichtsklassen teilen und dann hätte man ja die dreifache Menge an Matten dabei, welche dann noch für die Polizei sichtbar, nach eben dieser Gewichtsklasse Gekennzeichnet sein müsste.
    Also schwarze bis 300 Kg rote bis 1000, grüne bis 3000 usw usw. Stelllt euch mal die Menge vor, die man mitführen müsste...........
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  3. #3

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.632
    Renommee-Modifikator
    224

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Naja bis auf das alle Antirutschmatten Schwarz sind und nicht bunt....es gibt ja verschiedene dicken von dem Zeug. Und je nach Kunde stellen die auch schon mal unterschiedliche Ansprüche. Dann wäre es ja theoretisch egal welche ARM man kauft und egal was der Kunde sagt. Warum gibt es dann überhaupt unterschiedliche dicken zu kaufen wenn es eigentlich egal ist Hauptsache mindestens 3 mm? Und was diese Pappähnlichen rutschhemmenden Unterlagen in der Papierindustrie sollen erschliesst sich mir bis heute nicht. Soll laut Kunden besser für das Papier sein. Normale Antirutschmatten verboten. Also in meiner alten Firma müssten wir immer 3 verschiedene Sorten ARM mitschleppen.

  4. #4

    Registriert seit
    07.03.2018
    Ort
    Rhl. Pfalz
    Beiträge
    713
    Renommee-Modifikator
    70

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Das ein Kunde Ansprüche auf die dicke der Unterlagen stellt, höre ich das erste Mal,
    Ich denke die unterschiedlichen Matten ist auch nur eine Preis Frage, sind halt verschieden im Sortiment.
    Gruß Herb.

    " ich nehme mir die Freiheit, eigene wege zu gehen "

    " nicht Ärgern und Schreiben was man in unserem Land nicht hat, sich lieber daran erfreuen und Schreiben was man hat "

  5. #5

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.929
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Bei Papier leuchtet das ein. Hier müssen für stehend verladene Rollen die dünnen genommen werden. Die Dicken verursachen Einkerbungen am Rand und dann gibt es Probleme, wenn die Rolle am Rand nicht sauber in der Maschine läuft
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  6. #6

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.929
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Auch hier leicht zu erklären

    Warum gibt es dann überhaupt unterschiedliche dicken zu kaufen wenn es eigentlich egal ist Hauptsache mindestens 3 mm?
    Das macht eben die 2700 Norm. Die Matte erreicht ihre Zugfestigkeit und Reißdehnung eben erst bei dieser Stärke.
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  7. #7

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.632
    Renommee-Modifikator
    224

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Papierindustrie ist eh so ne Sache für sich. Selbst die dünnen ARM waren nicht erlaubt. Die hatten sowas ähnliches wie Pappstreifen mit so ner Spezialbeschichtung. Ein bis zweimal benutzt dann konnte man die meistens wegwerfen.

    Ist eh manchmal scheisse mit den Antirutschmatten. Ladestelle besteht drauf welche drunter zu machen, Entladestelle lädt nur von einer Seite ab und schimpft über die Matten weil die die hintere Ware kaum nach vorne gezogen bekommen und machen dir die Matten kaputt. Ist meist bei kleineren Buden die keinen Stapler mit langen Gabeln haben.

  8. #8

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.929
    Renommee-Modifikator
    274

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Stimmt. Das ist halt so ein gehampel.
    Also die Papierstreifen, oder eben die rosa Pappdinger um Quadrat, gehören eigentlich nicht unter die Palette, sondern darauf. Die wurden erfunden, um z.B Big Bags rutschsicher auf der Palette zu halten. Werden die Dinger auf die Ladefläche gelegt und stauben ein, sind sie nutzlos.

    Egal wie...............es bleibt immer am Fahrer hängen.
    Nutzen wir ARM, die nicht der VDI-2700 entsprechen, also dünner sind, weil der Kunde das so will, so können wir den Reibwert dieser dünnen Matten nicht nutzen. Eben weil bei einer Kontrolle, diese Matten nicht zählen. Da sie für den Beamten somit nicht vorhanden sind, müssen wir halt so sichern ( mehr Gurte ) als wären keine ARM da.

    Auch bei der Entladung macht es uns mehr Arbeit, weil wir dann beide Seiten aufmachen müssen.

    Mein Rat.................................fahrt Tanker
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

    Wahrheiten die niemanden verärgern sind nur halbe.

    "Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."

  9. #9

    Registriert seit
    22.08.2019
    Ort
    .
    Beiträge
    65
    Renommee-Modifikator
    6

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Das mit dem zusammendrücken von ARM habe ich jetzt nur auf der Dolezych-Webseite gelesen, könnte aber dafür keine Vorschrift finden.
    Bei den ARM gibt es eine VDI- Richtlinie 2700 Blatt 15. Die Schreibt aber nur Mindestwerte für Hundeübung und Reißfestigkeit vor.

    Was ich mehr als Problem sehe, ist der Gleitreibbeiwert und die vollflächige Positionierung der Ladung auf den ARM - bzw. die Nachweise...
    Beispiel: Die klassische Ladung von Paletten mit einigen untergeschmissenen ARM-Eckchen auf nicht besenreiner Ladefläche...

  10. #10
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    74

    Standard AW: Belastbarkeit rutschhemmender Matten???

    Leute, vielen Dank für Eure Beiträge!

    Es gibt tatsächlich rutschhemmende Matten mit unterschiedlicher Belastbarkeit. Es gibt auch ausgesprochene Schwerlast-Antirutschmatten. Das geht dann von den weit verbreiteten Gummigranulatmatten bis zu Vollgummimatten.

    Peters Hinweis führte dann auch zum gesuchten Wert:
    Eindruckverhalten

    Bei hohen Druckbeanspruchungen neigen Antirutschmatten mit großem Hohlraumanteil zur Verdichtung und somit zur „Seifigkeit“, dadurch kann der Gleitreibbeiwert μ stark abfallen.

    Ein Eindruck der Ladung in die Antirutschmatten kann auch positive Auswirkungen auf die Ladungssicherung haben. Die so genannte Verformungsmulde kann ein Verrutschen der Ladung auf der Matte erschweren. Gerade hier kommt es auf die Festigkeit der Antirutschmatte an. Bei 24-stündiger Belastung mit Gitterboxpaletten, Gesamtgewicht 1000 kg, zeigen DoMatt Antirutschmatten keine bleibenden, die Funktion beeinträchtigenden Verformungen.

    Bitte beachten Sie: Die Auswahl der Mattenstärke muss so erfolgen, dass keine Verformungen größer als 30 % der Ausgangsdicke erfolgen können.

    Quelle: https://dolezych.de/ladungssicherung/antirutschmatten
    Eine weitere Internetseite
    So kaufen Sie die passende Schutzmatte zur Ladungssicherung

    Um die richtige Größe, Länge und Dicke Ihrer Antirutschmatte zu bestimmen, sollten Sie Ihren Sicherungsbedarf vorher kennen. Beim Transport wirken Beschleunigungs-, Verzögerungs-, Flieh- und Scherkräfte auf die Ladung, die alle eine Rolle bei der Berechnung spielen müssen. Die Größe und Stärke der Antirutschmatte sollte dann so gewählt werden, dass bei der Flächenpressung die Gummigranulatmatte nicht mehr als 30 Prozent verformt wird. Laut VDI ist das die oberste Belastungsgrenze einer Antirutschmatte ohne Reibungswertverluste.

    Quelle: https://shop.pickhan-siegen.de/epage...ndardanwendung
    Ich denke, diese Dickenänderung ist besonders bei den porösen Granulatmatten und "Schaummatten" zu erwarten. Vollgummimatten sind äußerst widerstandsfähig gegen Volumenreduzierung.

    Gruß
    Klaus
    Geändert von hobbylenker (29.11.2019 um 16:23 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada