Schwertransport von Iserlohn nach Hagen


  • Schwertransport von Iserlohn nach Hagen
  • 30 Kilometer in zwei Tagen
  • Autobahn 45 wird am Wochenende vollgesperrt

Die Firma Amprion transportiert am Wochenende (01.11.-03.11.2019) zwei tonnenschwere Transformatoren vom Bahnhof Iserlohn-Hennen zur Umspannanlage Garenfeld in Hagen. Der Schwertransport wird die knapp 30 Kilometer lange Strecke an zwei Tagen zurücklegen.


Die zwei Strom-Transformatoren wiegen zusammen mehr als 1.000 Tonnen. Sie werden mit Spezial-Tiefladern zur Umspannanlage in Hagen-Garenfeld transportiert.
Amprion rüstet Umspannwerk um

Am Umspannwerk Garenfeld in Hagen ist die Baustelle des Stromnetzbetreibers Amprion. Ein Trafo wurde bereits im Sommer angeliefert, zwei weitere sollen Ende November folgen. Dafür muss jedes Mal die Autobahn 45 – auch kurzfristig – auf Höhe der Abfahrt Schwerte-Ergste gesperrt werden.


Die Tieflader sind achtzig Meter lang. Der Schwertransport kann deshalb nur in der Nacht fahren. Eine Brücke über der A45 in Schwerte-Ergste würde das Gewicht nicht aushalten. Deshalb fahren die Schwertransporte kurz davor auf die Autobahn und dahinter wieder runter. Am frühen Sonntagmorgen sollen die Trafos in Hagen ankommen.
Schaulustige am Straßenrand

Wenn das Wetter mitmacht, werden auch diesmal wieder zahlreiche Anwohner das Spektakel mitverfolgen. Besonders eng könnte es an den Kreisverkehren in Iserlohn werden. 40 Mitarbeiter sollen in beiden Nächten für einen reibungslosen Ablauf sorgen.


Zur Quelle dieses Artikels und anderen großartigen Artikeln klick hier