www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    413
    Renommee-Modifikator
    30

    Standard Podcast der Verkehrsrundschau

    VerkehrsRundschau Funk: Schnell, durstig, sinnnlos? Der Scania S 650 im Härtetest

    Unser wöchentlicher Podcast beschäftigt sich diese Woche mit dem schwedischen PS-Monster und dessen Sinnhaftigkeit.

    650 PS. 3300 Newtonmeter Drehmoment. In 38 Sekunden von Null auf Tempo 85 - mit 40 Tonnen Gesamtgewicht. Der Scania S650 fasziniert und polarisiert zugleich. Denn wirtschaftliche Argumente findet man für den Schweden kaum. Warum es sich trotzdem lohnen kann, über das PS-Monster nachzudenken, erfahren Sie in unserer neuen Podcast-Folge: Schnell, durstig, sinnnlos? Der Scania S650 im Härtetest

    Quelle und Audiodateien: https://www.verkehrsrundschau.de/nac...t-2447490.html



    Es liegt wohl in der Natur eines solch kurzen Interviews, daß nicht sehr viele Fakten vermittelt werden können. Überhaupt finde ich es schwer, darüber einen Vergleich mit anderen Lkw anzustellen.
    Der letzte Scania V8, den ich ein wenig geritten habe, war ein älterer R560. Trotz großer Anstrengung gelang es mit nicht diese Fuhre unter 29,5l/100km zu bringen. Dabei war die Gesamtmasse hin/zurück vielleicht so bei 28t/20t "leicht-mittelschwerer" Tour mit Landstraße und Autobahn. Wenn der S650 mit 40t, mit schweren Autobahnteilstücken bei 29,4l landet, mehr Gewicht, fast 100PS mehr, find' ich das schon gut.
    Allerdings habe ich mit den kleineren 6-Zylinderbrüdern schon sparsame Touren gefahren, die mir mehr imponieren, als ein V8 R650...

    Gruß
    Klaus

  2. #2

    Registriert seit
    29.03.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.150
    Renommee-Modifikator
    217

    Standard AW: Scania S 650 im Podcast der Verkehrsrundschau

    Mein 560er lief übers Jahr gerechnet, mit 28-28,5 Ltr. Euro5 kein Adblue. Mein Vorgänger als 440 6 Zyl brauchte bei gleichen Touren auch um die 28 Ltr.
    So ein V8 kostet allerdings mehr und selbst die Wartungskosten betragen pro Jahr 5000€ mehr.
    Heute sind billige sparsame "Brötchenholmoppeds " gefragt. Dennoch hab ich jeden TAg mit dem V8 genossen.
    Wer meine Videos kennt.............In einer Szene überhole ich mit 24to Bremsscheiben geladen, Haiger A45 rauf nen MAN, der die Achse hoch hat, also Max 12 To geladen oder weniger. Sieht aus, als wäre ich leer und er voll. Ist aber genau anders herum.
    Ist eigentlich ja auch für nen selbstfahrenden Unternehmer gedacht, der sich mal was Leisten will und kein Effizienzrechner.

    Vieleicht könnte man den V8 mit ner Harley vergleichen. Im direkten Vergleich zum Japaner, kostet ne Harley einiges mehr, hat aber die schlechteren Bremsen, mieseres Fahrwerk, ist langsamer und viel schwerer. Trotzdem gibt es ne Menge Fans.
    Die Titanic wurde von Profis gebaut........die Arche von einem Amateur.

  3. #3
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    413
    Renommee-Modifikator
    30

    Standard AW: Scania S 650 im Podcast der Verkehrsrundschau

    Zitat Zitat von Ralimann Beitrag anzeigen
    Mein 560er lief übers Jahr gerechnet, mit 28-28,5 Ltr. Euro5 kein Adblue. Mein Vorgänger als 440 6 Zyl brauchte bei gleichen Touren auch um die 28 Ltr.
    So ein V8 kostet allerdings mehr und selbst die Wartungskosten betragen pro Jahr 5000€ mehr.
    Heute sind billige sparsame "Brötchenholmoppeds " gefragt. Dennoch hab ich jeden TAg mit dem V8 genossen.
    Wer meine Videos kennt.............In einer Szene überhole ich mit 24to Bremsscheiben geladen, Haiger A45 rauf nen MAN, der die Achse hoch hat, also Max 12 To geladen oder weniger. Sieht aus, als wäre ich leer und er voll. Ist aber genau anders herum.
    Ist eigentlich ja auch für nen selbstfahrenden Unternehmer gedacht, der sich mal was Leisten will und kein Effizienzrechner.

    Vieleicht könnte man den V8 mit ner Harley vergleichen. Im direkten Vergleich zum Japaner, kostet ne Harley einiges mehr, hat aber die schlechteren Bremsen, mieseres Fahrwerk, ist langsamer und viel schwerer. Trotzdem gibt es ne Menge Fans.
    Ralimann,

    weißt Du, wodurch die höheren Wartungskosten bedingt sind?

    Falls ich mal wieder Gelegenheit bekäme einen V8-Scania zu fahren würde ich ganz bestimmt nicht ablehnen... Ich freu' mich immer, wenn ich an der Rampe einen V8 rangieren höre . Insgesamt, aufaddiert habe ich sehr wenig Scania-V8-Erfahrung. Die V8 konnten da aber nicht so richtig punkten, wenn ich mit aktuellen 500....530PS Reihensechszylindern vergleiche.

    Zum Harley-Vergleich? Der tut dem Scania-V8 Unrecht, find' ich. Der V8 hat einen Motor der mehr Geld kostet. Das Fahrzeug drum herum braucht sich nicht zu verstecken, im Vergleich zu allen anderen Marken.

    Gruß
    Klaus

  4. #4
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    413
    Renommee-Modifikator
    30

    Standard AW: Scania S 650 im Podcast der Verkehrsrundschau

    Das nächste "Interview", der nächste Podcast (13.09.2019):

    Besser als Scania und Iveco? Die neuen Volvo LNG-Erdgas-Modelle im Supertest

    Schön erklärt, welche Unterschiede in der Motor-/Verbrennungstechnik bestehen,
    Otto-Prinzip - "Zündstrahlmotor"...

    Gruß
    Klaus

  5. #5
    Starship Gyro Champion! 100 Meter Race Champion! Bin Man Champion!
    Registriert seit
    01.08.2019
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    413
    Renommee-Modifikator
    30

    Standard AW: Podcast der Verkehrsrundschau

    Möchte die Aufmerksamkeit lenken auf einen Podcast:

    Abflauende Konjunktur. Sinkende Frachtraten. Wie geht es jetzt weiter?

    Was mir besonders wichtig erscheint: Der Preisindex den die Verkehrsrundschau "erstellt" ist im 3. Quartal 2019 gesunken.
    Die Transportpreise seien aber um ca. 1,5% höher als im 3. Quartal 2018.

    Es wird die Lkw-Mauterhöhung zum Jahresanfang angesprochen. Ich könnte mir vorstellen, daß das fast die einzige deutliche Ursache höherer Transportpreis ist.

    Eine Knappheit an Transportkapazität, wie sie immer wieder medial beschworen wird, halte ich bei derart stabilen Preisen für absolut unmöglich.

    Gruß
    Klaus

Ähnliche Themen

  1. Transportation Matters - der CEO-Podcast von Daimler Trucks & Buses
    Von hobbylenker im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2019, 12:43
  2. In der Verkehrsrundschau gelesen
    Von Helena im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 11:04
  3. der Trucker Podcast von Top-Trucker.de
    Von Claus1908 im Forum Speditionen und Fuhrunternehmer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 11:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada