www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. #11

    Registriert seit
    14.01.2016
    Ort
    74915 Waibstadt
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Hallo Zusammen
    Nach jetzt 4 Jahren im LKW Gewerbe kann ich Dir folgendes sagen:
    Das beste Lohnmodell ist ein Stundenlohn zzgl. Spesen und Zuschläge. Festgehalt würde ich nie wieder machen, da wird man nur ausgepresst wie eine Zitrone, klar kann man auf die Gesetzgebung verweisen aber ich finde wenn man das schon machen muss ist es keine gute Arbeitsstelle. Für mich persönlich hat sich die Lieferung von Heizöl als Lieblings arbeit herauskristallisiert. Man fährt meistens überland, hat Körperliche Bewegung, bekommt oft Trinkgeld und kommt abends nach Hause. Ich arbeite im Schnitt meine 10 Stunden am Tag und verdiene 15 EUR/Stunde zzgl. Spesen, was ich akzeptabel finde. Vermutlich wirst Du nicht sofort eine Stelle bekommen die Dir zusagt, man muss einfach erst mal verschiedenes ausprobieren. Es gibt ja Probezeit und Arbeit gibt es ja genug.
    Grüße Michael

  2. #12

    Registriert seit
    29.01.2019
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    12

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Zitat Zitat von MichaelHuff Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen
    Nach jetzt 4 Jahren im LKW Gewerbe kann ich Dir folgendes sagen:
    Das beste Lohnmodell ist ein Stundenlohn zzgl. Spesen und Zuschläge. Festgehalt würde ich nie wieder machen, da wird man nur ausgepresst wie eine Zitrone, klar kann man auf die Gesetzgebung verweisen aber ich finde wenn man das schon machen muss ist es keine gute Arbeitsstelle. Für mich persönlich hat sich die Lieferung von Heizöl als Lieblings arbeit herauskristallisiert. Man fährt meistens überland, hat Körperliche Bewegung, bekommt oft Trinkgeld und kommt abends nach Hause. Ich arbeite im Schnitt meine 10 Stunden am Tag und verdiene 15 EUR/Stunde zzgl. Spesen, was ich akzeptabel finde. Vermutlich wirst Du nicht sofort eine Stelle bekommen die Dir zusagt, man muss einfach erst mal verschiedenes ausprobieren. Es gibt ja Probezeit und Arbeit gibt es ja genug.
    Grüße Michael
    Ja, sowas könnte ich mir für mich auch gut vorstellen. Schön über Land stressfrei durch die Gegend fahren

    Ich kann mir aber auch Betonmischer oder Baustoffhandel gut vorstellen, oder Betonpumpe fahren. Wollen mal schauen was sich ergibt.

  3. #13

    Registriert seit
    14.01.2016
    Ort
    74915 Waibstadt
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    So ganz ohne Stress wird es nicht gehen. Viel davon macht man sich aber auch selbst. Besonders am Anfang. Mittlerweile sehe ich die Dinge etwas gelassener.

  4. #14

    Registriert seit
    29.01.2019
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    12

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Zitat Zitat von MichaelHuff Beitrag anzeigen
    So ganz ohne Stress wird es nicht gehen. Viel davon macht man sich aber auch selbst. Besonders am Anfang. Mittlerweile sehe ich die Dinge etwas gelassener.
    Ja, das mit dem Stress selbst machen kenne ich noch aus KEP-Zeiten, da bin ich inzwischen gelassener. Es dauert halt so lange, wie es dauert. Und was ich nicht schaff, schaffe ich nicht.

  5. #15

    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    osthessen
    Beiträge
    237
    Renommee-Modifikator
    36

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Das beste Lohnmodell ist der einfache Stundenlohn mit Zeitkonto.
    Von Lohnmodellen wo der Bruttoverdienst sehr gering und irgendwelche Bonis versprochen werden halte ich nichts. Dir muss nur mal irgendwas passieren und dann stehst am Ende dumm da.

    Die Branche in der man am Ende wirklich glücklich wird muss man natürlich erstmal finden, fakt ist jedoch dass du mittlerweile sicher überall Vor- und Nachteile finden wirst.
    Ist der Verdienst hoch wird meist auch sehr viel von dir verlangt, gibt aber auch genügend Buden die das ohne guten Lohn tun.

    Ich persönlich würde nur noch nach Firmen suchen die nicht allein durch den Transport Geld verdienen und sogar etwas wie einen Betriebsrat und weitere Vorzüge eines großen Unternehmens bieten, aber am Ende gibt es da auch solche und solche.
    Gerade am Anfang ist es nicht ungewöhnlich dass man erstmal ein paar Jobs gemacht haben muss um das richtige für sich zu finden.

  6. #16

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.549
    Renommee-Modifikator
    117

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Kann hier vieles nur bestätigen.

    1. Stundenlohn
    2. Immer eine Firma suchen die nicht nur Sachen von A nach B fährt sondern dies nur "unter anderem" macht.

    Außerdem, je "einfacher" der Job, desto beschissener ist die Bezahlung, meistens zumindest.

  7. #17

    Registriert seit
    09.06.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Ich bin auch anfänger, habe bei einer spedition plane gefahren.
    Problem dabei war, es wird pro lkw in 2 schichten gefahren.
    Hast du tagschicht musst du ab 7 uhr am morgen bereit sein.
    Kommt dann irgendwann der anruf musste ich 45 min zum hof fahren, von da mit dem firmenwagen ca 30 min zur ladestelle wo ich dann den kollegen abgelöst habe. Da war ich schon 1,15h unterwegs bevor ich den lkw überhaupt gesehen habe.
    Dann habe ich meine tour gefahren, je nach dem wie man durchkommt, wie lange die wartezeiten an den rampen sind war ich am abend gegen 22 uhr wieder am startpunkt wo mich der kollege wieder ablösen wird. Dann halt wieder 1,15h zurück bis ich wieder im hause war.
    Was bleibt dann noch? Essen, duschen ab ins bett. Um 6 uhr aufstehen und ab 7 wieder bereit sein.
    Da kannste dich komplett von deiner freizeit verabschieden, lebst nur noch um zu arbeiten? Ne zum glück lief das unter probearbeit und ich konnte die dame vom amt überzeugen das daß kein leben ist.
    Nun fahre ich schubboden in geregelten zeiten. Da hast du keine probleme mit ladungssicherung oder ähnliches, musst nur auf das gewicht achten. Ansonsten klappe auf, schubboden an und warten bis er leer ist.
    Problem hier ist aber auch die monatspauschale. Aber laut kollegen soll der chef das nicht ausnutzen, warten wir das mal ab.
    Eine firma finden die einen guten stundenlohn zahlt ist nicht so einfach. Die meisten hier zahlen nicht mehr wie 11€, und das ist schon viel.
    Wenn du 2400 brutto haben willst und ca 210 stunden machst bist du gerade mal bei 11,40€. Meist liegen die stunden aber deutlich höher.
    Geändert von Humie (24.06.2019 um 13:53 Uhr)

  8. #18

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.549
    Renommee-Modifikator
    117

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Ich war ja bei deiner Tour nicht dabei, aber das ist doch niemals im Leben im Rahmen des legalen.

    Bei solchen Jobs sollten alle konsequent ihre Überstunden einfordern, sonst ändert sich da nie was.

  9. #19

    Registriert seit
    09.06.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Ja da hast du vollkommen recht. Hier kommt wieder das thema pausenzeiten bereitschaftszeiten zum tragen. Grauzone?
    Überstunden werden mmit 25% bezahlt, spesen und nachschichtzulagen werden auch voll gezahlt.
    Aber all das ist für mich nicht mehr relevant, ich hab dem chef ganz klar gesagt das ich das so nicht mache und somit war ich den job wieder los.
    Bin jetzt wie gesagt woanders.

  10. #20

    Registriert seit
    26.05.2013
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    2.549
    Renommee-Modifikator
    117

    Standard AW: Worauf sollte man achten

    Dann geht es ja noch, hörte sich nach so einen 2000€ all inclusive Job an.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Worauf ist zu achten?
    Von 62erMichel im Forum Schweiz-Österreich-Italien-Spanien-Portugal
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 08:23
  2. Frage: Worauf würdet ihr bei einem neuen Fahrersitz achten?
    Von pillestein im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 22:37
  3. Was sollte unbedingt mit in den LKW?
    Von Kleiner LKW im Forum Brummis Anfänger Forum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 12:40
  4. Wie man nicht sichern sollte
    Von Jens P. im Forum Lenk-und Ruhezeiten, Gefahrgut und Ladungssicherung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 17:19
  5. Was sollte man in Belgien beachten !?
    Von Thipor im Forum Brummis Anfänger Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 15:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada