www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53
  1. Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Kranzug habe ich auch noch nicht gehört. Ich vermute er meint den Ladekran. Tandemzug ist mMn ein Gliederzug bestehend aus Zugfahrzeug und Tandemanhänger bzw. Zentralachsanhänger.
    Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

  2. #22

    Registriert seit
    07.01.2013
    Ort
    zossen
    Beiträge
    6.520
    Renommee-Modifikator
    396

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    @teckmentau....
    Egal, da lernst du einige tricks und kniffe. Ist nicht verkehrt der job. Nimm dir ein handtuch mit. Die erste zeit wirst du schwitzen beim rangieren. Achte besonders auf deine rechte seite. Der rechte einstieg ist schnell mal gedrückt auf baustellen. Sonstens viel spaß und viel glück....hau rein.

  3. #23

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    OWL
    Beiträge
    45
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Oha, Danke für die Erklärung. Ich bin noch nicht so firm in den einschlägigen Fachbegriffen. Bei Tandemzug habe ich das so vermutet wegen Tandemachse. Wobei ich mich frage ob den dann auch mit C- fahren darf wenn man den alten Führerschein 3 hat. Ist aber jetzt obsolet, ich habe ja CE.

  4. #24

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    OWL
    Beiträge
    45
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Das mit den zitieren muss ich wohl auch noch üben.

    Auch danke für den Ratschlag. Ja, das Rückwärtsfahren muss noch kräftig geübt werden. Das mit dem Schwitzen habe ich dabei auch kennengelernt.
    Ich musste mich beim rückwärts rangieren, komplett umorientieren. Über 25 Jahre fahre ich mit PKW oder leichten LKW mit einachsigen Anhänger. Da kann ich ohne rot zu werden behaupten, das ich das sehr gut kann.

    Das dass nichts bringt wenn man CE macht, habe ich mühsam kennenlernen müssen. Da habe ich noch viel Potential vor mir. Ich hoffe nur das am Montag beim Praktikumsbeginn alles gut verläuft. Mit den Kollegen und so.

  5. #25

    Registriert seit
    07.01.2013
    Ort
    zossen
    Beiträge
    6.520
    Renommee-Modifikator
    396

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Mal ein tip allgemein. Im normalen fahrbetrieb schaust du mehr nach oben. Ob zb die höhe passt, oder ob da vieleicht ein balkon dich schlitzen könnte. Auf baustellen mußt du mehr nach unten schauen. Da könnten reifenschlitzer rum liegen, findlinge oder anderes zeug am wege liegen....einfach die augen offen halten und auf den weg achten. Und beim rangieren lieber 2mal aussteigen und gucken. Das ist der unterschied zwischen kutscher und kraftfahrer. Ebend profi......und pass auf die rechte seite auf. Ich spreche aus erfahrung. Mach uns keine schande....viel glück....

  6. #26

    Registriert seit
    07.01.2013
    Ort
    zossen
    Beiträge
    6.520
    Renommee-Modifikator
    396

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Übrigens haben wir alle anfangs und auch später was kaputt gemacht. Also mach dir keinen kopf. Das gehört dazu. Und dein chef weis das auch.

  7. #27

    Registriert seit
    30.01.2017
    Ort
    bayern
    Beiträge
    185
    Renommee-Modifikator
    14

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Zitat Zitat von Teckmentau Beitrag anzeigen
    Gliederzug mit Ladekran. Fahre sowohl mal Baustelle wie auch Privatleute (z.B Schotter), Firmen (Holz, Fliesen, Pflastersteine e.t.c). Zwischendurch wenn nichts ist, auch mal im Lager aushelfen.

    Dumme Frage, was ist Kranzug was Tandemzug.
    Kranzug ist wie bereits schon gesagt nen LKW in Verbindung mit Anhänger. Hätte ja sein können Du fährst nen Tandemzug mit Mitnahmstapler..

    Beim Kran immer aufpassen was über Dir ist und lass Dir nichts von den Privatleuten oder denen aufm Bau einreden. Wenn Du sagst das geht, dann probier es. Wenn nicht, dann nicht.

    Du wirst oft in enge Löcher fahren dürfen, da lernt man aber seinen Drehschemel zu lieben. Vor allem in der Innenstadt..

    Und wenn Du es Dir mal nicht zutraust, umladen sofern möglich.
    Aber durch die Faulheit schiebt man auch nen leeren Hänger mit rein.. sonst muss man ja Abhängen..

    Ansonsten auf den Baustellen wie klausi schon sagte immer den Boden beobachten was da so liegt.. Und auch wenn sie blöd schauen: Wenn da was liegt, wegräumen.. Deine Reifen, Deine einzige Verbindung zur Straße.


    im großen und ganzen ist das meiste sowieso learning by doing. Denk immer vorher nach, bevor Du es tust. Dann kann eigentlich nichts schief gehen.

    Und wenn mal was kaputt gehen sollte: Ganz ehrlich, sieht man oft genug und passiert eben.
    Geändert von rizzer (29.07.2018 um 10:22 Uhr)

  8. #28

    Registriert seit
    07.01.2013
    Ort
    zossen
    Beiträge
    6.520
    Renommee-Modifikator
    396

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Lach.....und wenn dir jemand erzählt, da waren schon viel größere lkw da.....dann ist äußerste vorsicht geboten. Das mein ich ernst.

  9. #29

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    OWL
    Beiträge
    45
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Das ist ja schon mal eine ganze Menge. Das speicher ich mal im Hinterkopf ab. Jetzt warte ich noch auf den neuen Führerschein, ich hoffe das, das von der Fahrschule schon geregelt ist. Momentan habe ich erst nur die Prüfbescheinigung. Damit kann ich sowieso noch nicht auf dem Bock.

    Diese ganze TQ1 Sache ist sowieso eigenartig. Bei mir ist noch nicht einmal der LKW-Kranschein mit dabei. Aber zumindest Stapler und ADR-Schein. Die aber auch erst noch machen muss. Warum das Ganze nicht in komprimierter Form geht, ist mir unverständlich. Als wenn ich die nicht zwischendurch hätte machen können.

    Das ganze System ist eher so ein Gießkannensystem. Geht gar nicht auf die einzelnen Fähigkeiten der betreffenden Person ein. Bei den einen geht es schneller bei den anderen halt langsamer. Im Prinzip kann ich für den neuen (in spe)Arbeitgeber, sofort anfangen. Dann wäre das Praktikum schon ein Teil der Arbeitszeit. Für die restlichen Schulungen bin ich sowie freigestellt. Aber das Arbeitsamt braucht Sklaven um eine Daseinsberechtigung zu haben.

    Wenn ich anfange zu arbeiten, bin ich nicht arbeitslos und muss die Kosten der Ausbildung tragen (welche so umfangreich sind das ich das schlicht nicht kann). Auch die unterrichtenden Institutionen (in meinen Fall die Fahrschule) ist nicht amüsiert über einen zu frühen Arbeitsanfang, entgehen dadurch ja die schönen finanziellen Aufwandsentschädigung. Ist nicht gegen meine Fahrschule gerichtet, das ist ein allgemeines Problem.

    Zumindest, dieses Problem konnte ich zum Teil lösen. Dann wird halt in der Überganszeit ein Nebeneinkommen angezeigt. Heißt, dass ich pro Woche max. 15 Stunden arbeiten darf. Der Lohn wird mit dem Arbeitslosengeld verrechnet. Das Arbeitsamt braucht somit, kaum bis fast gar nichts, zuzahlen(Billiger kommen die nicht weg). Der Arbeitgeber hat dennoch schon jemand der fährt und kann den Arbeitnehmer fest ins Unternehmen einbringen. Und ich habe die Möglichkeit mich gut einzuarbeiten und einen kleinen Vorteil von zusätzliche maximal möglichen 165 EUR zu haben.

    Aber dennoch, diese ganze Sache finde ich sehr vertrackt und ich fühle mich wie ein Sklave.

    So genug frust von der Seele geredet. Jetzt grille ich ersteinmal. Und Morgen fängt ein neuer Tag an.

  10. #30

    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.170
    Renommee-Modifikator
    29

    Standard AW: TQ1 Ausbildung

    Verstehe ich auch nicht, was da bei dir los ist.

    Ich hatte auch TQ1 gemacht. Da habe ich alles gemacht, auch den Ladekranschein.
    Erst anschließend sollte das Praktikum folgen (was ich aber nicht machen musste, da ich vom Amt sonst keine Leistungen erhalten habe).

    Mach alles ganz in Ruhe, so, wie die es wollen.
    Mach dein Praktikum, deine ganzen Scheine usw.

    Und sobald du alles abgestaubt hast, kannst du sofort einen Arbeitsvertrag unterschreiben und bist vom Amt weg.

    Zum Thema Gliederzug:

    Ich kannte einen LKW Fahrer, der meinte, dass ein LKW mit Drehschemelanhänger kein Gliederzug sei.

    Der hat doch Mist erzählt, oder?
    Das ist doch auch ein Gliederzug.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zum BKF
    Von Pronto im Forum Der Berufskraftfahrer und seine Aus- und Weiterbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 22:42
  2. ausbildung
    Von teddyplay im Forum Speditionen und Fuhrunternehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 00:58
  3. Ausbildung
    Von truckerin08 im Forum Brummis Anfänger Forum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:09
  4. Ausbildung zum BKF
    Von felix326 im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 21:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada