www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11

    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Klingenberg / Main
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Schaut aus, als würde der LKW die falsche Größe sein um diesen Container zu transportieren zu können. Naja habe schon größere Artisten als verantwortliche Kraftfahrer gesehen.

  2. #12

    Registriert seit
    18.11.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.461
    Renommee-Modifikator
    202

    Standard

    Mal so ne Frage zum Thema Lasi bei Schüttgut........
    Wann reicht ein Netz bei Schüttgütern als Abdeckung ,wann muss eine Plane obendrüber???
    Sind Netze eigentlich überhaupt ausreichend????
    Ich frage deswegen weil ich manchmal schon Kipper oder so Schüttcontainer gesehen habe die ein Netz über die Ladung gespannt hatten und trotzdem noch kleine Fetzen der Ladung bei Wind aus dem Netz geweht sind.......macht je nach Ladung kein Spaß irgend so ein Zeug egal was auch immer gegen die Scheibe zu kriegen..........
    Was ist jetzt wann nötig bzw. zulässig?
    Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!

  3. #13

    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy79 Beitrag anzeigen
    Wann reicht ein Netz bei Schüttgütern als Abdeckung ,wann muss eine Plane obendrüber???
    Sind Netze eigentlich überhaupt ausreichend????
    Wenn Ladung - oder auch nur kleine Teile davon - dass Fahrzeug oder den Transportbehälter verlassen kann, stimmt irgend etwas nicht.
    Wenn wir nun unterstellen, dass das Fahrzeug bzw. der ATL zur Seite und nach unten dicht ist und der vorbildliche Kraftfahrer auch noch die Abstellfläche des ATL abgefegt hat, kann die Ursache eigentlich nur noch oben zu suchen sein.

    Netze und Gurte zur Abdeckung (!!) der Ladung nach oben müssen der Ladung angepasst werden: Während Planen nahezu für jedes Transportgut befriedigende Ergebnisse bieten, stoßen Netze auf Grund ihrer Maschen hin und wieder schnell an ihre Grenzen.
    Fazit: Enthält die Ladung Teile, die kleiner als die Maschen des Netzes sind, ist das Netz ungeeignet bzw. genügt nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße LaSi.

    Noch ein Wort zur Leistungsfähigkeit von Gurt und Netz.
    Beide Produkte sollen die Ladung abdecken und ein Herabwehen einzelner Ladungsteile verhindern. Was sie nicht können ist die Fixierung (Sicherung) von Ladung auf dem Fahrzeug. Es ist hin und wieder schon abenteuerlich, welche Zauberkräfte manche Kraftfahrer den Netzen und Planen zurechnen. Nicht umsonst sprechen wir in Kontrollen gern vom "Zaubernetz".
    Als Beispiele seien hier nur Schrottcontainer und Fahrzeuge mit teilweise großvolumigen Baustellenabbruch genannt.

    Gruß Bigfoot

  4. #14

    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    215
    Renommee-Modifikator
    26

    Standard

    Ich grad hier mal nen Thema wieder aus. Wie deckt man die Ladung auf einem LKW mit Ladekran und Schalengreifer ab?

  5. #15

    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Whity Beitrag anzeigen
    Wie deckt man die Ladung auf einem LKW mit Ladekran und Schalengreifer ab?
    Wenn die Ladung zwingend abzudecken ist und das ist auf Grund der Fahrzeugaufbauten nicht möglich, dann ist dieses Fahrzeug für den Transport dieser Ladung ungeeignet.

    Sicher eine unbefriedigende Antwort - aber die einzig richtige.

  6. #16

    Registriert seit
    07.02.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Es gibt meines Erachtens nur einen Grund, die Plane nicht herüberzurollen: Faulheit. Selbst bei einer Leerfahrt macht das Abplanen Sinn. Zum Einen spart es Diesel und zum anderen kann kein anderer behaupten, dass von meiner Ladefläche etwas heruntergefallen ist und dadurch seine Windschutzscheibe beschädigt wurde. Hier gilt die umgekehrte Beweislast.
    Ich bin als Fahrer für meine Fuhre verantwortlich und somit habe ich dafür zu sorgen, dass nichts der Ladung umherfliegt.
    Siehe dazu § 22 StVO VwV zu Absatz 1
    II. Schüttgüter, wie Kies, Sand, aber auch gebündeltes Papier, die auf Lastkraftwagen befördert werden, sind in der Regel nur dann gegen Herabfallen besonders gesichert, wenn durch überhohe Bordwände, Planen oder ähnliche Mittel sichergestellt ist, dass auch nur unwesentliche Teile der Ladung nicht herabfallen können.

    Gute Fahrt allen,
    johannes

  7. #17

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Steg im Tösstal
    Beiträge
    95
    Renommee-Modifikator
    15

    Standard AW: Ladungssicherung und Schüttgut

    Nun, nässe den Brechsand kräftig. Bei der Hitze aktuell ist das Wasser nach rund einer Viertelstunde verdampft. Frischasphalt wird mit einem Jute-Tuch 6.5 Meter mal 3 Meter abgedeckt und an allen vier Ecken festgemacht. Das Jutetuch hat den Zweck der Wärmedämmung (begrenzt).
    Gewaschener Sand (für das Betonwerk) wird offen gefahren. Sandet kaum, da erdfeucht. Habe an meinem Kipper kein Verdeck.

    Das Schlimmste, was ich letzthin hatte war Bohrschlamm. Schwappte wie Anton. IMG_5902.jpg

    Bild beim Ablad aufgenommen....
    Auf der Strasse kann ich keine Zeit aufholen. Da hilft nur ... früher abfahren.

    Freundlich grüsst

    Dieter

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ladungssicherung
    Von alterelch im Forum Der Berufskraftfahrer und seine Aus- und Weiterbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 16:36
  2. Ladungssicherung
    Von Carola im Forum Brummis Amts - Schimmel
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 18:02
  3. Schüttgut
    Von Despina im Forum Brummis Amts - Schimmel
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 17:50
  4. Ladungssicherung
    Von Actros Driver im Forum Lenk-und Ruhezeiten, Gefahrgut und Ladungssicherung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 11:38
  5. Ladungssicherung
    Von Actros Driver im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 22:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada