www.expediterworld.com
www.truckstopaustralia.com
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    282
    Renommee-Modifikator
    18

    Standard Begleitfahrzeuge u.a. BF3

    Zitat Zitat von Helena Beitrag anzeigen
    Steven, eine kleine Schwäche von mir irgendwie war das Kleingedruckte nicht so wichtig, habe die Bilder so bewundert, dass mich alles andere rundum nicht so interessiert hat .

    Ich habe mich um Windkraft schon vor 20 Jahren sehr interessiert. Aber letzte Zeit ist es mir berufsmäßig irgendwie zu viel geworden . Also so ein Hinweis für Arbeitssuchende: wer gerne Schwertransporte begleiten würde, zur Zeit sind Begleiter Mangelware!!! Windkrafttransporte haben stark zugenommen.
    Na dann schreib doch mal was man dafür so alles braucht und an Papieren vorweisen muss. Ob man davon leben kann und alles was so für interessierte wichtig sein könnte. Bist du Angestellt oder Selbstständig? Wie ist der Ablauf im allgemeinen?

    Vielleicht kann man hier mal eine Zusammenfassung machen über diese Art Job.(Gab ja schon nen ähnlich gelagerten Fred)


    Gruss

  2. #2

    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    2.666
    Renommee-Modifikator
    79

    Standard

    Zitat Zitat von stevenluet Beitrag anzeigen
    ... Bist du Angestellt oder Selbstständig? ...
    Steven, dass ist eine ziemlich wichtige Frage, aber ich probiere von Anfang an die Arbeit zu beschreiben. Die erste Bedingung ist in Besitz eines BF3 - Scheins zu sein:

    http://www.brummionline.com/forum/showthread.php?12225-BF3-Schein-wo-und-wie

    E
    igentlich den Vorschriften nach, sollte ein BF3 Begleiter den Schwertransport im Verkehr nur absichern, ab und zu ein Verkehrszeichen mit der Wechselverkehrszeichenanlage (WVZ) setzen und am meisten nur hinterher fahren. Hat kaum Verantwortung, denn der Transportführer ist am meisten der Fahrer des Transportes. Der sollte die Genehmigung bei haben und dem Begleiter über die Funke sagen, was er wann machen soll. Eine wichtige Aufgabe ist die Absicherung eines liegen gebliebenes Transportes, mit Kegeln und Blitzlichtern, die zu der Pflichtausstattung eines BF3 Fahrzeuges gehören. Wichtiges Hinweis, die meiste Transporte fahren in der Nacht, also das ist nicht jedermann Sache. Das wäre jetzt die Theorie .


    Ein guter Begleiter ist von Anfang an an dem guten Verlauf des Transportes interessiert. Mit dem Fahrer sind sie ein Team. Es wird die Genehmigung gemeinsam durchgelesen und durchgesprochen, die Strecke sollten beide kennen. Wo und wann Pausen gemacht werden, denn nicht alle Parkplätze sind geeignet. Während des Transportes ist wichtig Radio an zu haben und Verkehrsnachrichten zu hören. Im Falle einer Vollsperrung dürfen Schwertransporte die genehmigte Strecke nicht verlassen und es ist ratsam sich rechtzeitig auf einem PP aufzuräumen und die Absprache mit der Polizei halten. In diesem Fall oder zur Pause hat ein guter Begleiter keine Ruhe, bis der Transport ordentlich eingeparkt ist. Das bedeutet gemeinsam mit dem Fahrer die Situation auf dem PP begutachten, wenn nötig, andere Kollegen darum bitten, ob die umparken könnten. Bei größeren Transporten mit der Handfunke anweisen, das sicher ohne Schäden eingeparkt wird. Das gleiche dann im Ziel und erst dann abfahren, wenn die Sicherheit ist, dass der Transport auch richtig gelandet ist.

    Ich empfehle dieses Thema durchzulesen, da ist noch einiges dazu:

    http://www.brummionline.com/forum/showthread.php?10395-R%FCcksichtsloser-Schwertransport-!!!/page3


    Z
    u der ersten Frage. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob man Selbstständig, oder Angestellt ist. Wir müssen die Sozialvorschrift nicht einhalten. Normaler Weise müssten Angestellte das Arbeitszeitgesetz einhalten, aber es wird überwiegend darauf nicht geachtet. Ich bin Selbstständig und organisiere mir die Arbeit selber. Ich achte darauf, dass ich ausreichend Schlaf habe. Wie ich schon geschrieben habe, die meiste Transporte fahren in der Nacht. Wenn aber gute Arbeit zufliegt, fahre ich auch mal mehr . Ich biete gerne den Kollegen an, wenn wir mal den ganzen Tag irgendwo stehen müssen, dass wir zum Einkaufen fahren können, mit meinem Fahrzeug, meine ich, oder einen Ausflug, oder im Sommer zu baden und muss mich bei niemandem rechtfertigen, wo ich die mehr km gefahren bin.

    Jetzt habe ich bestimmt einiges vergessen, wenn dir Steven, noch Fragen einfallen, her damit .

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada