Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pressemitteilung TÜV Rheinland / TÜV-Report 2024

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pressemitteilung TÜV Rheinland / TÜV-Report 2024

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    im Anhang erhalten Sie von TÜV Rheinland eine Pressemitteilung zum AutoBild TÜV-Report 2024 sowie den Titel des neuen Heftes. Das Material ist frei zu Ihrer Verwendung!

    Gebrauchtwagen im Check: AutoBild TÜV-Report 2024 erscheint heute
    Ab 17. November bundesweit an allen Servicestationen von TÜV Rheinland und im Handel für 5,90 Euro / Umfassendster Gebrauchtwagenführer in Deutschland: technische Stärken und Schwächen von 221 PKW-Modellen im Steckbrief / Tesla 3 Schlusslicht in seiner Altersklasse / Info und Bestellung unter www.tuv.com/autoreport

    Köln, 17. November 2023. Wer einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen will, der greift für eine verlässliche Orientierung zum TÜV-Report. Die aktuelle Ausgabe des AutoBild TÜV-Report 2024 gibt detailliert Auskunft über technische Stärken und Schwächen von 221 beliebten Gebrauchtwagentypen. Dafür haben die Expertinnen und Experten der Technischen Überwachungsvereine 10,2 Millionen Hauptuntersuchungen (HU) von Pkw ausgewertet. Neben der umfangreichen Kaufberatung gibt es nützliche Tipps zu vielen Autothemen, etwa zur gefährlichen Alterung von Fahr-Assistenzsystemen oder wie man das für seine Zwecke passende E-Auto findet.

    Die neue Ausgabe der Zeitschrift „AutoBild TÜV-Report 2024“ ist ab sofort für 5,90 Euro an allen Prüfstellen von TÜV Rheinland und im Handel erhältlich. Zudem kann der Report unter www.tuv.com/autoreport online bestellt werden.

    Vergleich bei Gebrauchtwagen lohnt sich
    Der umfassendste Gebrauchtwagenführer in Deutschland bewertet auf 172 Seiten die Mängel besonders beliebter Fahrzeugtypen. Alle Modelle und ihr Abschneiden bei der HU werden mit einem ausführlichen Steckbrief vorgestellt. Die zuverlässigsten zwei- und dreijährigen Fahrzeuge in ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse sind in diesem Jahr bei den TÜV-Prüfungen Opel Karl (Mini-Klasse), Peugeot 208 (Kleinwagen), VW e-Golf (Kompaktklasse), Mercedes C-Klasse (Mittelklasse), VW Golf Sportsvan (Vans; Gesamtsieger) sowie Audi Q2 (SUV).

    Wie wichtig es ist, sich nicht nur vor dem Gebrauchtwagenkauf, sondern auch vor dem Kauf eines Neuwagens zu informieren, zeigt der Blick in die gesamte Mängelstatistik: Im Schnitt aller Hauptuntersuchungen sind 20,5 Prozent der Pkw mit erheblichen Mängeln durch die Prüfung gefallen und haben deshalb auch nicht auf Anhieb eine Plakette erhalten. Dabei gibt es je nach Fahrzeugmodell und Alter erhebliche Unterschiede. So haben bei drei Jahre alten Fahrzeugen bereits zwischen 2,0 und bis zu 14,7 Prozent erhebliche Mängel. Zum ersten Mal ist in der Klasse der zwei- und dreijährigen Fahrzeuge auch ein E-Auto von Tesla mit dabei. Mit großem Abstand zum Vorletzten Dacia Logan liegt der Tesla 3 mit einer Quote erheblicher Mängel von 14,7 Prozent auf dem letzten Platz dieser Altersklasse.
    Generell gilt: Mit zunehmendem Alter nimmt auch die Durchfallquote der Fahrzeugmodelle zu. Bei 13 Jahre alten Fahrzeugen steigt sie sogar auf bis zu 40,9 Prozent.

    Schnelle Orientierung für Leserinnen und Leser
    Durch die Aufteilung in Altersgruppen lässt sich gut erkennen, mit welchen technischen Mängeln bei den einzelnen Fahrzeugmodellen mit zunehmendem Alter zu rechnen ist. Auch die durchschnittliche Laufleistung der jeweiligen Fahrzeugmodelle wird ausgewiesen. Ein Ampelsystem zeigt Leserinnen und Lesern, wo ein Auto überdurchschnittlich gut oder besonders schlecht abgeschnitten hat.

    Um sich im Heft schnell und gut orientieren zu können, gibt es bei den Auswertungen der Mängelstatistiken nicht nur Porträts der verschiedenen Modelle, sondern zudem auch noch eine Rangfolge der Modelle nach Fahrzeugalter und nach gängigen Fahrzeugkategorien mit den Tops und Flops.

    Mehr Informationen zum Heft gibt es unter www.tuv.com/autoreport bei TÜV Rheinland. Dort ist auch eine direkte Online-Bestellung möglich.

    dataurl745303.png

    Über TÜV Rheinland
    Sicherheit und Qualität in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen: Dafür steht TÜV Rheinland. Das Unternehmen ist seit mehr als 150 Jahren tätig und zählt zu den weltweit führenden Prüfdienstleistern. TÜV Rheinland hat mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielt einen Jahresumsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Die hoch qualifizierten Expertinnen und Experten von TÜV Rheinland prüfen rund um den Globus technische Anlagen und Produkte, begleiten Innnovationen in Technik und Wirtschaft, trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und zertifizieren Managementsysteme nach internationalen Standards. Damit sorgen die unabhängigen Fachleute für Vertrauen entlang globaler Warenströme und Wertschöpfungsketten. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com
    __________________________________________________ ______________________
    Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
    Pressestelle TÜV Rheinland, Tel.: +49 2 21/8 06-21 48
    Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und Videos erhalten Sie auch per E-Mail über contact@press.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse
    Liebe Grüße
    Harry


    Sei wie eine Briefmarke, klebe solange an deinem Vorhaben bist du dein Ziel erreicht hast.

  • #2
    "Tesla verdrängt Dacia vom letzten Platz" – Tesla fällt bei TÜV-Report mit Model 3 krachend durch

    Laut aktuellem Gebrauchtwagenreport von TÜV und "Auto Bild" schneidet das Tesla Model 3 bei Hauptuntersuchungen gar nicht gut ab – auch im Vergleich zu anderen Elektroautos.

    111 relativ junge Fahrzeuge hat "Auto Bild" in Zusammenarbeit mit dem TÜV für einen Gebrauchtwagenreport unter anderem untersucht. Tesla war mit dem beliebten Model 3 erstmals vertreten – und holte den letzten Platz. 111. Der TÜV titelt gar: "Tesla verdrängt Dacia". Der Report erscheint jährlich und beleuchtet die durchschnittliche Durchfallquote bei TÜV-Terminen. Diese Quote bildet sich aus der Zahl der Prüfungs-Fehlschläge pro 100 Autos. "Auto Bild" wertet diese Daten schließlich aus und macht daraus ein Ranking.

    In der Kategorie "Zwei- und Dreijährige", gemeint ist das Alter der Autos, war das bisherige Schlusslicht oft Dacia – die Renault-Tochter kämpft in allen Altersklassen immer wieder mit vergleichsweise auffälligen Qualitätsproblemen, weil beim Bau der Autos jeder Euro zählt. Das rächt sich offenbar spätestens bei der Hauptuntersuchung. Auch im diesjährigen Report landet der Dacia Logan bei den jüngsten Autos mit 11,4 Prozent auf dem vorletzten Platz.

    Laut aktuellem Gebrauchtwagenreport von TÜV und "Auto Bild" schneidet das Tesla Model 3 bei Hauptuntersuchungen sehr schlecht ab – auch im Vergleich zu anderen Elektroautos.



    Intelligenz ohne Weisheit ist Dummheit

    ¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯(ړײ)¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯

    Kommentar


    • #3
      Es gibt 2 Dinge die in mir die letzten Haare in Punkto Auto hochgehen lassen. Auto Bild und TÜV Organisation.
      Bei "objektiven (Hust..) Tests gewinnen immer die deutschen Hersteller. Und der reine Gebrauchtwagenmarkt ist zur Zeit
      schon länger reine Abzocke genauso wie Werkstattpreise von bis 170,- Stunde für Standartmarken. Der Report wird noch gravierender
      weil Leute ohne Ahnung ihre Autos nicht mehr reparieren oder kaputtreparieren. Wir haben selbst neben den Autos meiner Marke noch einen Smart wo Werkstätten verzweifeln würden wenn ich nicht selbst schrauben würde, das Teil ist eine Geburt des Teufels.

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte eine sehr gute Hinterhof-Werkstatt und Fahrzeuge, an denen selten etwas zu reparieren gab.


        Intelligenz ohne Weisheit ist Dummheit

        ¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯(ړײ)¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Manni-Blue Beitrag anzeigen
          Ich hatte eine sehr gute Hinterhof-Werkstatt und Fahrzeuge, an denen selten etwas zu reparieren gab.
          Manni-Blue ...

          Dem Staat den Stinkefinger zeigen ... und sich heute bei allem beklagen das nicht/s rüber kommt und so teuer ist.

          Kommentar


          • #6
            was is nix verstehn


            Intelligenz ohne Weisheit ist Dummheit

            ¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯(ړײ)¯*•๑۩۞۩::۩۞۩๑•*¯

            Kommentar


            • #7
              Zum Glück war ich die letzten 20 Jahre quasi reparaturfrei unterwegs. Mängel an Autos haben wir selten, obwohl wir die vorgegebenen Wartungsintervalle noch nie eingehalten haben.
              Erst gestern war meine Frau mit ihrem 17 Jahre alten Cabrio wieder mal bei der Hauptuntersuchung.. vor 2 Jahren das letzte Mal, seit dem etwas gefahren und gestern ohne was zu machen einfach hin. Ergebnis... Abblendlicht etwas zu hoch, der Rest vollkommen ok

              So muss das :)

              Kommentar

              Werde jetzt Mitglied in der BO Community

              Einklappen

              Online-Benutzer

              Einklappen

              32086 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 26, Gäste: 32060.

              Mit 100.487 Benutzern waren am 12.10.2023 um 11:51 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Ads Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X