Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesund in die Rente?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesund in die Rente?

    12.06.2019 - Ein Lkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt sackt auf der A4 hinter seinem Steuer zusammen. Seinen rollenden Sattelzug bringen zwei Soldaten mit ...

    09.05.2019 - Ein Lkw-Fahrer ist auf der A1 hinter dem Steuer bewusstlos geworden und gestorben. Sein Sattelzug rollte weiter. Mehrere Zeugen handelten ...

    11.06.2019 - Köln. Am Montagabend ist ein 58-jähriger Lkw-Fahrer auf dem Seitenstreifen der A44 bei Köln bewusstlos geworden und später verstorben.

    06.05.2019 - Vermutlich ein gesundheitlicher Aussetzer führte am Montagvormittag zu einem lebensgefährlichen Lkw-Unfall auf der B 89 bei Sonneberg.

    21.06.2017 Lkw-Fahrer wird am Steuer bewusstlos - zwei Zeugen greifen mutig ein

    20.03.2019 - Es ist ein Albtraum: ein Lkw-Fahrer wird während der Fahrt bewusstlos, der Laster ist außer Kontrolle. Genau das ist jetzt zwischen Erbach und ...

    Diesen Alptraum kann man unendlich fortfahren. Lasst uns darüber reden. Unsere Familien haben es nicht verdient von uns so etwas in den Nachrichten zu lesen oder zu hören.

    17 August, "Das Leibniz", Leibnizstrasse 56, 30853 Langenhagen, ab 14 Uhr.

    https://www.kraftfahrerkreis-h-hm.de/
    Zuletzt geändert von alterelch; 06.08.2019, 18:01.

  • #2
    AW: Gesund in die Rente?

    Das kann man in anderen Berufen genau so fortführen, die Situationen gibt's überall.
    Ich bin vor kurzem kerngesund in Rente gegangen, kann aber morgen auf der Straße überfahren werden...
    Nicht alles auf den Beruf des LKW Fahrers schieben sag ich nur.

    Kommentar


    • #3
      AW: Gesund in die Rente?

      Zitat von Mr.TGX Beitrag anzeigen
      Das kann man in anderen Berufen genau so fortführen, die Situationen gibt's überall.
      Ich bin vor kurzem kerngesund in Rente gegangen, kann aber morgen auf der Straße überfahren werden...
      Nicht alles auf den Beruf des LKW Fahrers schieben sag ich nur.
      Nicht alles kann man auf den Beruf des Lkw-Fahrers schieben, aber doch eine ganze Menge mehr, als wie man das in anderen Berufen könnte. Lkw-Fahrer sind meist übergewichtig bis hin zu Adipositas 3.Grades. Nicht alle, aber wenn man das mal auf den Autohöfen beobachtet, so sind es doch sehr viele. Sie schieben eine Kugel vor sich her, als ob sie kurz vor der Entbindung stehen. Die Ursachen sind mangelnde Bewegung und ungesundes Essen. Und wenn sie dann noch rauchen, können sie nicht davon ausgehen, gesund in die Rente zu gehen. So manchen erwischt es schon vorher, wie @alterelch das geschrieben hatte. Und als ob diese Faktoren nicht schon ausreichend genug wären, legen einige noch einen drauf. Die haben keinen richtigen Tag-Nacht-Rhythmus, also keinen richtigen Übergang zwischen Früh-, Mittag- und Nachtschicht wie bei normalen Schichtarbeitern. Sie rollieren nicht nach vorne sondern arbeiten die Schicht nach Bedarf ab. Der Organismus hat hier keine Chance, sich irgendwie darauf einzustellen. Und jetzt habe ich noch nicht den Stess erwähnt, der da draußen und bei den Abladestellen herrscht.

      Doch! Der Beruf des Lkw-Fahrers ist ungesund und verkürzt die Lebenszeit, wenn man nicht aufpasst.

      Viele Grüße

      Ramaanda

      Kommentar


      • #4
        AW: Gesund in die Rente?

        Ja, solche Meldungen habe ich vor 5 Jahre viel seltener gesehen, gelesen.

        Nun weiß man nicht, passiert es häufiger oder wird nur mehr berichtet?
        Passiert soetwas in anderen Berufen auch - häufiger - vielleicht ohne öffentliche Berichterstattung?
        Wenn ein Fliesenleger bei der Arbeit verstirbt, würde ein Medium wie "Spiegel online" berichten?

        Hat sich der Gesundheitszustand der Berufskraftfahrer allgemein verschlechtert gegenüber vor 20...30 Jahren?

        Ich glaube nicht, daß die Tätigkeit als Berufskraftfahrer früher weniger gesundheitsbelastend war, körperlich glaube ich eher das Gegenteil.

        Gruß
        Klaus

        Kommentar


        • #5
          AW: Gesund in die Rente?

          Probleme und negative Medienberichterstattung gibt es in anderen Berufen auch. Aber auf LKWs hat man sich zur Zeit eben irgendwie eingeschossen. In anderen Berufen gibt es vielleicht ein oder 2 Probleme also für die Medien auf Dauer langweilig. Unser Beruf hat zig Baustellen. Und keinen Beruf versucht man auf die Zukunft gesehen so auszurotten wie unseren. Also desto mehr negativ Punkte desto mehr Argumente für Alternative Transportmittel oder auch mehr Argumente für autonome LKWs.

          Meine persönliche Meinung. In anderen Berufen gibt es negative Berichterstattung um etwas zum positiven zu ändern. In unserem Beruf nur um genügend Argumente gegen den Lkw Verkehr wie er jetzt ist zu finden.
          Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!:)

          Kommentar


          • #6
            AW: Gesund in die Rente?

            Ich hab´s mit 62 noch gesund in Rente geschafft. Naja ich bin auch nur 18 Jahre gefahren, und habe im Sommer immer 2 Monate ausgesetzt.

            Habe nicht geraucht wenig Alkohol konsumiert, nicht übermäßig viel und fett gegessen.
            Ob das auch dazu beigetragen hat oder es in den Genen liegt kann ich nicht beurteilen.

            Gesund in Pension zu gehen und diese dann noch mehrere Jahre einigermaßen gesund genießen zu können, wünsche ich jeden von euch.

            Gruß Hisco

            Kommentar


            • #7
              AW: Gesund in die Rente?

              Es gibt viele Berufe, die sehr viel ungesuender sind, alsder des LKW Fahrers. In der heutigen Zeit mit guten Sitzen (die man auch entsprechend nutzen sollte), Luftfederung, dazu noch Klimaanlage... da wird der Beruf schon erleichtert.
              Stress... ich frage mich, warum ein LKW Fahrer Stress hat.... Wartezeitren sind doch kein Problem, Geld wird beim warten genau so verdient, wie beim fahren...Termindruck macht man sich selbst, Es gibt bestimmte Zeiten, welche man fuer eine bestimmte strecke benoetigt. Stau ist i.d.R. nicht planbar, natuerlich sollte bei der Streckenplanung eine bestimmte Durchschnittsgeschwindigkeit geplant werden, welche in DE so zwischen 60 - 65 km/h liegen sollte... wenn man schneller ist, dann ist das doch gut.
              Fuer die Ernaehrung, Bewegung ist jeder selbst verantwortlich auch fuer entsprechenden Ausgleich in der Freizeit.

              Der Beruf des LKW fahrers ist vergleichbar mit vielen anderen Berufen, welche ihre Gefahren beinhalten. Man muss sich diesen bewusst sein und entsprchend handeln.

              Ich habe auch nach fast 40 Jahren Fernverkehr, keine Fettleibigkeit, gute Cholesterinwerte. Bandscheiben sind gut.
              Das Einzige wehwehchen sind kaputte Kniegelenke... was aber nicht mit dem Beruf in Verbindung zu bringen ist.

              Gruss Holger
              Mein Buch über meine Auswanderung

              https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






              Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

              "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

              Kommentar


              • #8
                AW: Gesund in die Rente?

                Einen Nachteil bringt der Beruf mit sich. Im Notfall gibt es nicht sehr viele Menschen, die schnell Hilfe leisten können oder auch nur Hilfe rufen können.
                Dumm stellen kann Freizeit verschaffen

                Kommentar


                • #9
                  AW: Gesund in die Rente?

                  Zitat von Speedy79 Beitrag anzeigen
                  Probleme und negative Medienberichterstattung gibt es in anderen Berufen auch. Aber auf LKWs hat man sich zur Zeit eben irgendwie eingeschossen. In anderen Berufen gibt es vielleicht ein oder 2 Probleme also für die Medien auf Dauer langweilig. Unser Beruf hat zig Baustellen. Und keinen Beruf versucht man auf die Zukunft gesehen so auszurotten wie unseren. Also desto mehr negativ Punkte desto mehr Argumente für Alternative Transportmittel oder auch mehr Argumente für autonome LKWs.
                  Meine persönliche Meinung. In anderen Berufen gibt es negative Berichterstattung um etwas zum positiven zu ändern. In unserem Beruf nur um genügend Argumente gegen den Lkw Verkehr wie er jetzt ist zu finden.
                  Ne jetzt ..... oder.

                  Das ist ein Thema wo sich eine ernsthafte Diskussion, wo auch eigene Erfahrungen in Sachen Krankheit und Beschwerden mit im Job eingebracht werden lohnt.

                  Deinen Schrieb hier, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, " wie verbittert müssen ( können ) Mensch sein, und sich dahin gehend Gedanken machen.

                  tut etwas für die Gesundheit, ( das Rentner - Leben ) ist oder kann wunderbar sein, das kann ich Bestätigen.

                  Ein angenehmes Wochenende.
                  Zuletzt geändert von Herb.; 28.12.2019, 09:16.
                  Gruß Herb.

                  " ich nehme mir die Freiheit, eigene wege zu gehen "

                  " nicht Ärgern und Schreiben was man in unserem Land nicht hat, sich lieber daran erfreuen und Schreiben was man hat "

                  Kommentar

                  Werde jetzt Mitglied in der BO Community

                  Einklappen

                  Top Unternehmen

                  Einklappen

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  2108 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 35, Gäste: 2073.

                  Mit 3.547 Benutzern waren am 21.05.2013 um 22:51 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Lädt...
                  X