Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solarzellen als Straßenbelag - vorläufige Bilanz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Solarzellen als Straßenbelag - vorläufige Bilanz

    Vor ein paar Jahren wurden mehrere Versuche gestartet, Straßen- und Fahrbahnbeläge mit Solarzellen zu erreichten. Der Gedanke an sich wäre attraktiv. Die Praxis dürfte ernüchternd sein.


    Noch nicht ausgereift: Solarstraße in Frankreich hält Belastungen nicht stand

    Die "Solarstraße" in der Normandie wurde nach 2,5 Jahren wieder abgerissen und zurückgebaut. Es gab Schwierigkeiten mit der Belastung durch Lkw und Traktoren, Gewittern, Schimmel und Lärm.

    Binnen fünf Jahren wollte die französische Regierung 1.000 Kilometer ihrer Autobahnen mit Fotovoltaik „pflastern“, um „Solarstraßen“ zu schaffen. Begonnen wurde mit einer Straße in der Normandie in der Nähe der Kleinstadt Tourouvre-au-Perche in der Orne. Die etwa ein Kilometer lange Teststrecke wurde am 22. Dezember 2016 vom ehemaligen französischen Umweltminister Ségolène Royal eröffnet.

    Jedoch hielten die Solarpaneele den Belastungen im Alltag nicht stand. Nach zweieinhalb Jahren wurden die 2.800 Quadratmeter großen Solarmodule der Straße wieder abgebaut und abgetragen. 2018 musste bereits ein Teil der Straße aufgrund von Verschleißschäden abgerissen werden.

    Artikel lesen: https://www.epochtimes.de/technik/no...-a2980374.html

    Solarmodule als Straßenbelag Strom aus der Straße ist noch kein Erfolgsmodell

    Straßen, die mit Solarmodulen ausgelegt sind, werden derzeit in Frankreich und den USA getestet. Die Ergebnisse sprechen bislang aber nicht für diese Form der Stromerzeugung.

    Artikel lesen: https://www.handelsblatt.com/technik...giAQdXpVoh-ap1
    Nicht nur in Frankreich und in den USA hat man das Konzept erprobt, auch in China:
    Warum Chinas Solarautobahn nicht mal eine Woche durchhielt

    In China wurde eine Autobahn mit Solarmodulen eingeweiht. Doch schon wenige Tage nach der Eröffnung hatten Diebe die ersten Paneele aus dem Beton gefräst. Die Behörden glauben an Technikspionage.

    Bei Straßen mit Solarpanelen muss man mit Schwierigkeiten rechnen. Fällt überhaupt genug Licht auf die Straße? Halten die Paneele es aus, wenn schwere Lkw über sie hinwegdonnern? Zerstören Regen und Frost auf Dauer die Elektronik?

    Artikel lesen: https://www.stern.de/auto/news/solar...n-7817152.html
    Also mit aktueller Technik funktioniert das nicht - vielleicht auf ein Neues in ein paar Jahren.

    Gruß
    Klaus

Werde jetzt Mitglied in der BO Community

Einklappen

Online-Benutzer

Einklappen

1063 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 9, Gäste: 1054.

Mit 3.547 Benutzern waren am 21.05.2013 um 23:51 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

Trend

Einklappen

Es gibt keine Ergebnisse zu diesen Suchkriterien.

Lädt...
X