Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum komme ich zu spät?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum komme ich zu spät?

    Wer kennt das?
    Oder gibt's jemand, der das nicht kennt?

    Tour gefahren, keine Extrapausen.... trotzdem paßt die vorgegebenen Ankunftszeit nicht...

    Im Jahre 2019 nach der imaginären Geburt eines angeblichen Drittels der Dreifaltigkeit...

    Für Trans-o-flex fahre ich eine Tour, die von der Tourlänge eine komplette Lenkzeitunterbrechnung von 45 Minuten erfordert. Bei Tourstart gibt mir der gute Hans-Hans schon zu erkennen, daß die Ankunftszeit am Zielort fast minutengenau möglich ist, incl. der 45er-Pause - wenn die Fahrgeschwindigkeit bei 85km/h liegt.

    Für die Rücktour trifft genau das gleiche ein.

    Hinzu's genieße ich die Kollonnenführerschaft von zwei respektabel großen Schwertransportern, die über weite Strecken nicht überholbar sind und sich aufgrund des geringen "Übergewichtes" mit gerinfügiger "Untergeschwindigkeit" bewegen.

    Viele Lkw nutzen die dritte Spur der Autobahn, um die Kolonnenführer rechts liegen zu lassen...

    Die Baustellen auf der Strecke habe ich nicht gezählt, würde aber auf ca. 20 je Tour schätzen, mit langen Teilstücken vmax = 60km/h.

    Wie zum Gehörnten traut sich jemand eine Fahrzeit anzugeben, die eine durchgehende Autobahngeschwindigkeit von 85km/h erfordert?
    Eigentlich dürfte sowas gleich mit einer Geldstrafe belegt werden.

    Dann verursacht "der Laden" noch eine verspätete Abfahrt .... und fragt mich dann, warum ich zu spät komme.

    Im Jahre 2019 nach dem Herrn, mit den besten Rechnern, den besten und genauesten Verkehrsüberwachungswerkzeugen... einfach nur "intellektuelle Glanzleistung"...

    Gruß
    Klaus

  • #2
    AW: Warum komme ich zu spät?

    Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 85 zu erwarten bei einer Strecke von über 41/2 Std Fahrzeit ist ne Frechheit.
    Nordsee-Alpen-Express

    Kommentar


    • #3
      AW: Warum komme ich zu spät?

      Zitat von hobbylenker Beitrag anzeigen
      Wer kennt das?
      Oder gibt's jemand, der das nicht kennt?


      Gruß
      Klaus
      Ich kenne so etwas nicht, Ankunftszeit ist wenn ich da bin, Ich habe zwar auch das ich morgens lade und dann direkt am Nachmittag anliefern muss, aber ich kriege keine Uhrzeit vorgeschrieben und kann ganz legal fahren incl. meiner Pause und eventuellen Verzögerungen... Und noch etwas, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 85 Km/h rechnen geht schon mal gar nicht da du ja nur 80 Km/h fahren darfst. Für die Fahrzeitberechnung kann man mit 70 bis maximal 75 Km/h rechnen, alles andere ist blödsinn.
      in search of incredible

      Kommentar


      • #4
        AW: Warum komme ich zu spät?

        Ist bei den meisten Paketdiensttouren Standard solche Vorgaben. Ist bei Hermes,DPD genauso.....ignorieren und fertig. Entweder Tour von vorne herein ablehnen wenn zu knapp kalkuliert oder die Idioten eben auflaufen lassen und dann kommt das Zeug eben zu spät. Staus und Wetter im Winter sind in deren Kalkulationen nie drin.
        Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!:)

        Kommentar


        • #5
          AW: Warum komme ich zu spät?

          Das ist bei vielen Speditionen auf den Nachttouren nicht anders. Die rechnen alle mit 80-85 km.Blödsinn. Termn ist wenn ich da bin.
          Werder Bremen- Lebenslang grün-weiß

          Lieber stehend sterben, als knieend Leben (Böhse Onkelz)

          Kommentar


          • #6
            AW: Warum komme ich zu spät?

            Ich bin mal einen Probetag bei einer Spedition mitgefahren, die für GLS ab Neuss nach Neuenstein fährt. Da soll man spätestens um 21 Uhr ankommen mit ner Abfahrtzeit von 16-17 Uhr in Neuss.
            Erstmal fährt man verzögert nach 17 Uhr raus und hat dann Berufsverkehr bis hoch nach Dortmund/Unna.
            Wie derjenige bei dem ich mitfuhr am jagen war, unbeschreiblich.

            Habe den Job natürlich nicht angetreten.

            Kommentar


            • #7
              AW: Warum komme ich zu spät?

              Nun, das Problem ist erst mal, dass der Disponent nur einen B-Führerschein besitzt. Sein nächstes Problem ist, dass er Lkw-Durchschnitts-Geschwindigkeiten auf so Abschnitten wie A7 Hattenbach bis Northeim nicht kennt. Das ist aber verursacht durch die Verblödung von Speditionskaufleuten. Die nehmen google-maps oder irgendein anderes Tourenplanungsprogramm und erklären Dir anschließend, dass Du den Container von Hamburg-Allermöhe in drei Stunden nach München-Messegelände fahren kannst. Das hätte er mit seinem Cramaro auch geschafft (ohne Container). Inzwischen bin ich der Meinung, dass wir Speditions-Disponenten nach ihrer Verurteilung hier wegen Organisationsverschulden etc. nach Thailand ausliefern sollten. Damit sie wie Drogendealer ausgepeitscht werden. Anders ist diesen Kriminellen nicht beizukommen.

              Kommentar


              • #8
                AW: Warum komme ich zu spät?

                Ganz schön harter Tobac , was du da so schreibst .
                Kannst doch nicht alle über einen Kamm scheeren . Es gibt auch genug Dispon. die auch mal LKW gefahren haben .
                Kein Bier für Schröter
                :missedbeer:

                Gruß Lutz

                Kommentar


                • #9
                  AW: Warum komme ich zu spät?

                  @Trailerman, dann haben wir wohl in der Firma Musterdisponenten.... Die kann man sogar brauchen.
                  Beispiel gefällig : Strecke im Berufsverkehr ca 90 Kilometer, soll Ankunft beim Kunden 10 Uhr.
                  Wörtlich : Fahr mal bitte gegen 7 uhr 45 ab.
                  Somit über 2 Stunden kalkuliert.
                  Wenn Du andere Disponenten hast, dann bist in der falschen Firma.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Warum komme ich zu spät?

                    Zitat von trailerman Beitrag anzeigen
                    Nun, das Problem ist erst mal, dass der Disponent nur einen B-Führerschein besitzt. Sein nächstes Problem ist, dass er Lkw-Durchschnitts-Geschwindigkeiten auf so Abschnitten wie A7 Hattenbach bis Northeim nicht kennt. Das ist aber verursacht durch die Verblödung von Speditionskaufleuten. Die nehmen google-maps oder irgendein anderes Tourenplanungsprogramm und erklären Dir anschließend, dass Du den Container von Hamburg-Allermöhe in drei Stunden nach München-Messegelände fahren kannst. Das hätte er mit seinem Cramaro auch geschafft (ohne Container). Inzwischen bin ich der Meinung, dass wir Speditions-Disponenten nach ihrer Verurteilung hier wegen Organisationsverschulden etc. nach Thailand ausliefern sollten. Damit sie wie Drogendealer ausgepeitscht werden. Anders ist diesen Kriminellen nicht beizukommen.
                    Vielen Dank für das Lob......

                    Google mal nach "Sender - Empfänger - Verhalten" vielleicht liegt es auch daran.....

                    Wo war der "Teilnehmer Ignorieren Button" nochmal?
                    Nicht mehr aktiv

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Warum komme ich zu spät?

                      Einen "Glaubenskrieg" soll aus der Diskussion nicht entstehen....

                      Denke, natürlich gibt es Disponenten/Firmen, die die Fahrzeiten realistischer errechnen. Falls hier entsprechende Kenntnisse vorhanden sind, würde mich auch das interessieren (wie, was wird berücksichtigt?).

                      Andererseits ist GLS für mich ein plakatives Beispiel. Nicht von ungefähr kommt das schlechte Ansehen der (Nachtlinien-) Wechselbrücken-Kutscher... GLS trägt maßgeblich dazu bei, daß Fahrer mit gewetzten Messern über die Autobahnen jagen.

                      Eine Pauschalverurteilung aller Dispositionen ist sicher nicht angemessen. Aber die Zahl "zu optimistischer", eigentlich falscher Fahrzeitvorgaben, ist schon sehr hoch.

                      Gruß
                      Klaus
                      Zuletzt geändert von hobbylenker; 13.11.2019, 17:34.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Warum komme ich zu spät?

                        Ist es in DE nicht der Fahrer, der sich diese Zeiten selbst eingebrockt hat.... ich kann mich noch gut daran erinnern, dass bei manchen Firmen, firmenintern "Wettbewerbe ausgetragen wurde, wer denn der schnellste ist.... was dann nachher an den Tischen im Autohof hinausposaunt wurde... "ich fahre von.... bis in ... Stunden.... " und ... "ich fahre p.W. soundso viele Kilometer.... " natuerlich wurde da z.T. masslos uebertrieben, da kamen Zahlen von 5000km bis utopische 7000km, pro Woche!!!!
                        Ich musste ueber diese Sprueche immer lachen.. ich war Gehaltsempfaenger und hatte mit 1000km das gleiche Geld, wie mit 3000km pro Woche. Termine hatte ich auch, klar, wenn ich da war. Stand ich laenger beim laden, kam ich entsprechend spaeter beim Kunden an.... es war und ist nicht meine Aufgabe, unzulaenglichkeiten von Verladern zu kompensieren.

                        Heute arbeite ich zu 90% mit Terminen, die ich meistens selbst setze... tue ich das zu eng, ist es mein Verschulden... passiert relativ selten, da ich die meisten Strecken kenne und die sich ja meistens ueber 2 -4 Tage ziehen, kann ich die auch taeglich updaten.

                        Gruss Holger
                        Mein Buch über meine Auswanderung

                        https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






                        Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

                        "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Warum komme ich zu spät?

                          Holger,

                          solche "Wettbewerbe" kenne ich nicht, Sprüche höre ich ziemlich selten.

                          Aber sicher tragen die Fahrer schon einen gewissen Anteil bei. Das fängt damit an, daß die Verkehrsregeln "natürlich" nicht eingehalten werden. Würden 100%(!) der Fahrzeuge die Höchstgeschwindigkeiten und Überholverbote einhalten, wären alle "optimistisch" kalkulierten Touren zu spät.
                          Aber so finden sich wagemutige, die die Grenzen überschreiten und daraus Vorteile ziehen können.

                          Gruß
                          Klaus

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Warum komme ich zu spät?

                            Bei den Paketdiensten kommt noch hinzu, dass die im Normalfall nicht selbst fahren sondern maximal die Behälter, Wechselbrücken oder Auflieger stellen.

                            Bei TOF würden die Relationen meines Wissens für eine gewisse Zeit vergeben, bei anderen Paketdiensten kann auch öfter oder sogar täglich die Relation und die Zeiten geändert werden.
                            Wenn man jetzt eine Tour nur mit einem Fahrer und LKW schaffen kann und nicht zwischendurch einen Fahrerwechsel, Zugmaschinenwechsel braucht oder umbrücken muss ist das ganze billiger. Wenn man dann auch noch weitere Strecken fährt und nach Lastkilometern bezahlt wird scheinen längere Touren auch noch besser bezahlt zu sein. Dann muss man aber auch noch aufpassen, dass man nicht Vertragsstrafen zahlen muss weil man zu spät kommt, wenn man zu spät loskommt kann man aber ggf. vom Auftraggeber Standgeld fordern...

                            Den erhöhten Verschleiß, schlechtere Wirtschaftlichkeit, mehr Unfälle, Gefahren und Belastungen für Mensch und Material, etc. muss man ja nicht beachten bzw. wird man teilweise garnicht beziffern können oder wollen.
                            Von Auftraggeberseite kann man auch die Pufferzeiten runtersetzen. Dann kann man noch kürzere Laufzeiten realisieren (wenn alles funktioniert).

                            Ich habe ja früher (TM) an der Einflugschneise von TOF gewohnt und auch Mal als Ferienjob er dort in der Halle gearbeitet: wenn der letzte LKW im Eingang 60-90min vor Abfahrt ankommt geht das noch. Wenn der sich aber verspätet, dann nur noch 45min verbleiben um alles auszuladen,auf die Sortieranlage zu schmeißen, hinten wieder runter zu nehmen und ordentlich auf die Paletten zu packen, die Paletten einzustretchen und die Paletten zu verladen...

                            Ich glaube auch, dass die Zeitfenstersteuerung mit immer kürzeren Zeitfenstern für viele (auch Disponenten) ein Problem darstellt. Entweder rechnet man zu viel Puffer ein und "vergeudet" Zeit, oder man jagt den Terminen hinterher oder muss andauert umplanen.

                            Bei den "Kollegen" habe ich quer über verschiedene Branchen/Berufe auch die verschiedenen Typen kennengelernt. Je nachdem wurden Zeiten oder Ziele unterboten (natürlich ganz locker und ohne Anstrengung) oder die Zeiten/Ziele waren nicht schaffbar (insbesondere wenn man dann noch in Gefahr lief, eventuell zu früh auf den Hof zu kommen und vor Feierabend noch einen Auftrag zu bekommen...).
                            Sowas ist für mich teilweise genauso (un-) glaubwürdig wie z.B. Gehaltsangaben.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Warum komme ich zu spät?

                              Klaus, diese "Wettbewerbe gibt es tatsaechlich.... zwar ncht oeffentlich und offiziell, aber die Sprueche gibt es mehr als genug.... z.B., Stuttgart - Hamburg... ich habe da immer so 8 -9 Stunden Fahrzeit gerechnet.... und das nachts, ohne viel Verkehr.... da gab es tatsaechlich "Helden" die meinten diese Strecke leicht in 7 hrs zu schaffen....fuer mich sind "schaffen" und " tun" zwei verschiedene Dinge....natuerlich st es in 7,5 hrs zu schaffen.... aber will / brauch ich Stress? eher nicht.... schafft man es dann wirklich 3-4 Mal in dieser Zeit, wird wohl jeder Disponent diese Zeit dann als Richtwert nehmen und das mit Recht !

                              Gruss Holger
                              Mein Buch über meine Auswanderung

                              https://www.amazon.de/Auswandern-nach-Kanada-Deutschland-Truckdriver/dp/3639614607/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&keywords=Holger+Menzel&qid=1576042690&sr=8-1






                              Denke BEVOR du etwas tust, dein naechster Fehler koennte dein letzter sein !

                              "Game over, try again" gibts NICHT im realen Leben

                              Kommentar

                              Werde jetzt Mitglied in der BO Community

                              Einklappen

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              1071 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 34, Gäste: 1037.

                              Mit 3.547 Benutzern waren am 21.05.2013 um 23:51 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Trend

                              Einklappen

                              Es gibt keine Ergebnisse zu diesen Suchkriterien.

                              Lädt...
                              X