www.expediterworld.com
www.truckstopuk.co.uk
www.truckstopaustralia.com
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1

    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    13

    Standard Ladungssicherung: Gut gemachter Film

    Aus der Reihe "Galileo" bei Pro 7 gibt es einen gut gemachten Film zum Thema "Ladungssicherung auf LKW"
    Ich finde, der Film ist fachlich gut aufgebaut und auch für alte Hasen durchaus sehenswert.

    Wie hättet ihr den Stamm gesichert?

    Klick!


  2. #2

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Untersiggenthal
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard

    Ich hoffe gleich, wie bei ersten Beispiel - mit Kreuzzug. Ich habe mir letzte Sommer das Lehrbuch "Ladungssicherung leicht gemacht" von Dipl Ing. Rudolf Sander gekauft und seither mehrmals durchgelesen. Das heisst, dass auch Breitgurte für "alle Fälle" mit auf den Truck kommen werden. Denn es muss ja nicht ein Baumstamm sein. Es kann ja auch ein Rohr, oder etwas ähnliches sein.
    Auf der Strasse kann ich keine Zeit aufholen. Da hilft nur ... früher abfahren.

    Freundlich grüsst

    Dieter

  3. #3

    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.103
    Renommee-Modifikator
    25

    Standard

    Da es schon mit Werbung beginnt, habe ich es gleich wieder weggeklickt. Sollte es wirklich gut gewesen sein, wäre es ja mal ein rühmliche Ausnahme für die "Pseudo-Wissenschaftssendung".
    "Niemand darf zur Todesstrafe verurteilt oder hingerichtet werden."

    (2007/C 303/01 - Charta der Grundrechte der Europäischen Union)

    "Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um ... c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen."

    (2007/C 303/02 - Erläuterungen zur Charta der Grundrechte)

  4. #4

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Untersiggenthal
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Querdenker Beitrag anzeigen
    Da es schon mit Werbung beginnt, habe ich es gleich wieder weggeklickt. Sollte es wirklich gut gewesen sein, wäre es ja mal ein rühmliche Ausnahme für die "Pseudo-Wissenschaftssendung".
    Ich habe die Zähne zusammengebissen und die 20 Sekunden Werbung über mich plätschern lassen. Der Film ist wirklich sehenswert. Somit teile ich die Meinung von bigfoot.
    Auf der Strasse kann ich keine Zeit aufholen. Da hilft nur ... früher abfahren.

    Freundlich grüsst

    Dieter

  5. #5

    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Querdenker Beitrag anzeigen
    Da es schon mit Werbung beginnt, habe ich es gleich wieder weggeklickt.
    Auch mich stört Werbung - Aber:

    Vieles kann heute nur noch mit starken Partnern aus Industrie und Gewerbe zu günstigen Preisen oder sogar umsonst angeboten werden. Diese Partner erwarten dafür zu Recht, dass ihr Engagement entsprechend projiziert wird.
    Wenn du Werbung nicht akzeptierst, ist das deine Sache. Überlege aber einfach mal, wie hoch dein wirtschaftlicher Vorteil jeden Monat durch sie ist...
    Konkret für den hier verlinkten Beitrag wäre die Alternative, ihn zum Download gegen Gebühr anzubieten. Ich ziehe es dann aber vor, mir während der Werbung ein frisches Bier aus dem Kühlschrank zu holen ;-)

  6. #6

    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    regensburg
    Beiträge
    207
    Renommee-Modifikator
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Bigfoot Beitrag anzeigen
    Aus der Reihe "Galileo" bei Pro 7 gibt es einen gut gemachten Film zum Thema "Ladungssicherung auf LKW"
    Ich finde, der Film ist fachlich gut aufgebaut und auch für alte Hasen durchaus sehenswert.

    Wie hättet ihr den Stamm gesichert?

    Klick!

    Moin,
    bei vormschluß nach vorne durch niederzurren mit 3 Gurten mit Langhebelratsche.

    Gruß Heiko

  7. #7

    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Erkelenz
    Beiträge
    2.776
    Renommee-Modifikator
    28

    Standard

    @heiko nachdem ich mir das Video jetzt auch mal angeschaut habe bezweifle ich das im Ernstfall nur 3 Gurte gereicht hätten

    Also die Lasi die da beim Baumstamm gezeigt wurde finde ich echt gut......generell finde ich das Video ebenfalls gut gemacht.
    leider hat man nicht immer bei jeder Firma für alles das hundertprozentig ideale Ladungssicherungsmaterial. Da wird teilweise echt viel improvisiert und gebastelt....

    Also bei einigen Firmen wo ich bisher gearbeitet habe hätte ich so eine Ladung wie im Film gezeigt Baumstamm glatt weg ablehnen müssen.
    Sei immer wie du bist und verrate dich nicht selber!

  8. #8

    Registriert seit
    04.01.2013
    Ort
    Untersiggenthal
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy79 Beitrag anzeigen
    @heiko nachdem ich mir das Video jetzt auch mal angeschaut habe bezweifle ich das im Ernstfall nur 3 Gurte gereicht hätten

    Also die Lasi die da beim Baumstamm gezeigt wurde finde ich echt gut......generell finde ich das Video ebenfalls gut gemacht.
    leider hat man nicht immer bei jeder Firma für alles das hundertprozentig ideale Ladungssicherungsmaterial. Da wird teilweise echt viel improvisiert und gebastelt....

    Also bei einigen Firmen wo ich bisher gearbeitet habe hätte ich so eine Ladung wie im Film gezeigt Baumstamm glatt weg ablehnen müssen.
    Ich glaube auch gesehen zu haben, dass die drei Spanngurten mit Langhebelratsche nur in Verbindung mit RH-Matten genügen. Ein generelles Schwergewicht des Betrags war die Anwendung der RH-Matten, nebst Kopfbuchten für den Baumstamm. Auch im Ladungssicherungshandbuch des GDV wird immer wieder auf die RH-Matten Bezug genommen, da mit diesen Matten der Abspannaufwand auf vertretbaren Aufwand reduziert werden kann.
    Beim Baumstamm könnten auch Umspannungen für die seitliche Sicherung zum Einsatz kommen (bei Formschluss gegen die Bordwand). In diesem Fall müssten vier Spanngurte eingesetzt werden.
    Auf der Strasse kann ich keine Zeit aufholen. Da hilft nur ... früher abfahren.

    Freundlich grüsst

    Dieter

  9. #9

    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    B
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    13

    Standard

    Zitat Zitat von dijis Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch gesehen zu haben, dass die drei Spanngurten mit Langhebelratsche nur in Verbindung mit RH-Matten genügen.
    Das Problem ist der geringe Zurrwinkel: Der Stamm wird ungefähr einen Durchmesser von 50 cm haben. Wenn wir jetzt Gurte rüberlegen, liegt der Zurrwinkel Alpha irgendwo bei 20 Grad. In diesem Bereich (auf jedem Zurrkraftrechner tief rot gekennzeichnet) baut ein Gurt kaum noch Spannkräfte auf - auch nicht mit Langhebelratsche.
    Auch im Ladungssicherungshandbuch des GDV wird immer wieder auf die RH-Matten Bezug genommen, da mit diesen Matten der Abspannaufwand auf vertretbaren Aufwand reduziert werden kann.
    Genau. Besonders zum Tragen kommt das bei der Sicherung zur Seite und nach hinten. Die erforderlichen 50% Sicherungskräfte bringen die RH-Matten aus der Hüfte. Sie müssen nur durch Spanngurte ergänzt werden die durch ihre Spannung ein Verwandern des Ladegutes auf der Matte verhindern.
    Beim Baumstamm könnten auch Umspannungen für die seitliche Sicherung zum Einsatz kommen (bei Formschluss gegen die Bordwand).
    Ein wenig hatte ich auf diese Antwort gewartet und freue mich nun darüber. Diese Umspannungen zur Seite nennt man auch "Buchtlashing". Sie gehören in die Gruppe der formschlüssigen Sicherungsverfahren: Das Zurrmittel ist bis zur Grenze der LC belastbar.
    In diesem Fall müssten vier Spanngurte eingesetzt werden
    Drei reichen: Die Fixierung des Ladegutes funktioniert am Besten mit einer ungeraden Gurtanzahl.
    Geändert von Bigfoot (06.02.2013 um 18:07 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Garrel
    Beiträge
    1.484
    Renommee-Modifikator
    18

    Standard

    Ja ladungssicherung muss sein.
    dieser film dient aber lediglich nur dazu, das es eine senselibierung für die ladungssicherung entstehen soll.

    ich gebe zu das ein 15min flim für die ladungssicherung nicht alles enthalten kann was man für die ladungssicherung wissen muss, sollte. Darum versehte ich nicht das da so viele verschiedene anhaltspunkte angesprochen werden, anstatt nur wenige, dafür aber vernüftig.

    Zum Baumstamm: dazu mal eine frage an bigfoot.
    Wenn ich eine holzplatte nehme, darunter auch die antirutschmatten, darauf ein unterlegkeil aus plastik.
    zwischen der holzpalette und den unterlegkeil eine antirutschmatte, die aber nichtmal ein viertel unter den unterlegkeil reicht.
    wo ist da die ladungssicherung nach vdi 2700ff, denn ich glaube, das plastik auf holz, doch mehr rutscht als holz auf holz.
    4:35 im film.
    weiter der letzte unterlegkeil auf der linkenseite. ist noch nicht mal zusätzlich gesichert, und soll den baumstamm halten?
    der hat auch nichts zu halten weil soviel gürte angelegt worden sind, das da keine kräfte mehr ankommen.
    Hab mal wasserrohre gefahren, zimmlich grosse, passen nur 4 hintereinander mannshoch auf einen auflieger, so wäre ich da garnicht vom hofgekommen!
    wenn man keile zur ladungssicherung nimmt, sind diese gesondert zu sichern, entweder durch ein entsprechendes ladungssystem oder durch vernageln zum boden, bzw palette. zusätlich kommt keine niederzurrung, in diesen fall mit den baumstamm, in frage. weil es sogar nach deinen eigenen aussagen nicht viel bringt. Sondern die buchtlashing. denn noch formschluss nach vorne herstellen.

    zu der steinpalette die da umgekippt ist:
    Die kippt sogar schneller mit antirutschmatten, wenn man keine spanngurte nimmt. Weil denn die palette zwar gegen verrutschen gesichert ist, aber die ware nicht gegen kippen.
    Fazit daraus: antirutschmatten müssen und sollen sein, bringen aber nur eine absicherung der ware, wenn diese auch sicher auf der palette steht, sprich nicht nur einfach draufgestellt ist. Bin ich der meinung das die ware auf der palette verrutschen kann, kann es nur einen transport geben wo auch formschluss hergestellt werden kann.

    Zu meinen persönlichen einstellung der ladungssicherung:
    Ich weiss bestimmt nicht alles was man zu diesen thema wissen kann, wenn man aber folgendendes erlebnis hat, bin ich der meinung ich mache alles mögliche und richtig mit dem wissen was ich habe.

    Musste zur eine ladestelle, mit einen Kühlerkofferaufbau, 22paletten laden.
    auf einer palette waren zwei kartons übereinander, diese wiederum mit strechfolie umwickelt,
    gesamt höhe der palette 1.40.
    Er nahm eine palette mit der e-meise, fuhr an, da sah ich der obere karton ruscht doch ein wenig sehr,
    Das habe ich ihm gesagt, er sah mich an, ging weg und kam mit seinen meister wieder.
    Er fragte mich was ich für ein problem habe, habe nur gesagt er solle mal selber die e-meise bedinnen.
    Hat er doch glatt gemacht. lol. er fuhr an, ich schriee stop, er bremste und es rutschte. Sein gesicht ich schmunzele immer noch wenn ich dran denke.
    Anweisung von ihm, einen stahlgurt um jede palette machen.
    Beim verladen, unter jede palette 6antiruschmatten troz kühler, ist da plicht wird drauf geachtet.
    beim ende das verladen, habe ich noch sicherunsstangen genommen, um sie hinter der ladung anzubringen genau 6stück.
    sagte der e-meisen fahrer das brauche ich doch gar nicht.
    brauchst doch nach hinten nur 50%, durch die antiruschmatten hast du ja schon 60% sprich 0.6mü.
    und die paletten fallen auch nicht unter der 2/3 regel, (kippgefahr) sie wurden lenks geladen, also 1.20 plus 50% sprich 1.80. sie waren ja nur 1.40. hab aber dennoch die stangen angebracht.

    wenn man nun noch bedenkt das es bei basf war, die sogar einen guten ruf haben wegen der ladungssicherung, denke ich doch das ich mit meinen bemühungen auf der sicheren seite bin

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich freue mich auf diesen Film
    Von alterelch im Forum Freizeit und Familienforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 20:57
  2. Film: Kaufmann für Logistik und Speditionsdienstleistungen
    Von SKITWF im Forum Der Berufskraftfahrer und seine Aus- und Weiterbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 17:36
  3. Film der Woche
    Von Claus1908 im Forum Witz Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 19:28
  4. Kleiner Film....
    Von scanibaby im Forum Gaudi , Spiel und Spannung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 01:06
  5. Erschreckender Film
    Von Trudebiker im Forum Brummi Stammtisch
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 18:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Haftungshinweis: Alle Beiträge in Brummionline.com sind Meinungen und Ansichten der jeweiligen Autoren und repräsentieren nicht die Meinung, Ansicht oder Standpunkt von Brummionline. Brummionline behält sich das Recht vor, unangebrachte Beiträge zu entfernen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir haben keinen Einfluss auf die Inhalte von verlinkten Seiten auf unserer Homepage sowie unseren anderen Seiten. Diese Links dienen lediglich zur Information unserer Besucher.



Unsere Keywörter:
fernfahrer forum, LKW-Fahrer forum, trucking forum, Brummi Nachrichten, Brummiforum, LKW-Fahrerstellen, Lkw forum, Nutzfahrzeuge, LKW-Mautsystem, Lkw, TruckerFreunde, BrummiFreunde, brummi, trucker freunde, berufskraftfahrer, brummis, interessen, trucks, Navigationgeräte, kraftfahrer, LKW-Fahrer, fernfahrer, Spediteure und Fuhrunternehmer, trucker treffen, stammtisch, polizei, ladungssicherung, tachoscheiben, rasthof, Italien, gallerie, witze, gewerkschaft, stellenmarkt, fracht, Spedition, chat, space cab, V8, Mercedes, MAN, DAF, Volvo, Renault, Scania, Iveco, Deutschland, England, Holland, Schweiz, Österreich, Canada